+

Glamouröses Campen

„Glamping“-Trend vereint Luxus, Natur und Außergewöhnliches

Freiheit, Mobilität, Naturnähe - Campen boomt. Neben dem herkömmlichen Camping-Urlaub gibt es aber auch eine Luxus-Variante: Das Glamping.

 Im letzten Jahr verbuchten Deutschlands 2.417 Campingplätze rund 29 Millionen Nächtigungen, das entspricht einem Zuwachs von knapp 4,8 Prozent gegenüber 2014. Deutschlands beliebtestes Campingbundesland ist übrigens Bayern mit mehr als fünf Millionen Nächtigungen, dicht gefolgt von Mecklenburg-Vorpommern (4,6 Mio.) und Niedersachsen (4,0 Mio.). Was früher für Isomatten, nasse Zelte bei Regenwetter und Essen aus der Dose stand, zeigt sich heute vielseitiger und mit dem Hang zu mehr. Da sind zum einen die Outdoor-Puristen, die am liebsten gleich unter freiem Himmel über nachten sowie die sportliche Fraktion, für die Camping meist „Basecamp“ für einen Kletteraufenthalt oder ein Gipfelabenteuer bedeutet. Für sie zählt in Sachen Ausrüstung jedes Gramm und die Camping Ausrüstung dafür zeigt sich immer funktioneller und minimalistischer.

Glamping: Was steckt hinter dem Outdoor-Trend?

Neben Glamping gibt es auch viele neue Outdoor Alternativen.

Bei anderen aber ist jetzt immer öfter „Glamping“ angesagt, eine Abkürzung für „glamorous camping“ und die üppige Spitze des allgemeinen Campingbooms. Outdoor ohne Schweiß, dafür aber mit viel Genuss heißt hier die Devise. „Glamping steht für Urlaubin luxuriösen, kreativen, außergewöhnlichen oder optisch höchst ansprechenden Unterkünften in der freien Natur. Diese reichen von Baumhäusern, über Pods, Zirkuswagen, Tipis, Jurten, Lodge- und Safarizelten bis hin zu komfortablen Mobile Homes oder urigen Chalets,“ erklärt Erwin Oberascher, Betreiber der Online-Portale glamping.info und camping.info.

Wood Lodges, eine runde Sache!

In Südeuropa ist diese Form des naturnahen Luxusurlaubes längst etabliert, aber auch in den deutschsprachigen Ländern eröffnet fast jede Woche ein neues Glamping-Areal. Besonders junge Familien schätzen das Angebot. Während die Unterkunft alle Annehmlichkeiten bietet, finden die Kinder auf dem Campingplatz schnell Spielgefährten. Aber auch Senioren begrüßen die Vorteile: Kein Auf-und Abbau der Zelte, alles ist bereits fertig eingerichtet. Viele Glamping-Unterkünfte zielen auch auf den romantischen Urlaub zu zweit ab. Kuschelige Jurten, verträumte Baumhäuser oder Glampingzelte mit Blick auf die Sterne begeistern Paare.

Wer den Sternen dann aber doch noch ein bisschen näher sein und die luxuriöse Komfortzone eventuell wieder verlassen will: Im Biwak-Guide von Mountain Equipment unter http://www.mountain-equipment.de/biwak-guide-2016 gibt es viele interessante Tipps und Tricks zum Übernachten unter freiem Himmel. n

Glamping-Tipps

  • Bayern/Jetzendorf: Das Baumhaushotel im Norden Münchens bietet vier Baumhäuser zur Vermietung an. Alle sind mit einem Doppelbett, einem komplett ausgestatteten Badezimmer, Zentralheizung, Terrasse und Zentralheizung ausgestattet.
  • Berchtesgaden: Ein besonderes Ambiente bieten auch die Wood-Lodges im Camping-Resort Allweglehen mit Blick auf den Watzmann. Dort können bis zu drei Personen übernachten.

  • Brombach: Penthouse-Camping – Ein großes Angebot an märchenhaften Unterkünften bietet Waldcamping Brombach. Mit dem Penthouse-Pod, dem Tracking-Troll oder einem Zirkuswagen liegt dieser Platz bei der Individualität der Unterkünfte im Spitzenfeld.

  • Österreich: Safari Zelte im Wald–Camping Natterer See in Tirol bietet den ersten Glamping-Park der Alpenrepublik mit luxuriösen Wood Lodges und Safari-Zelten, die einen herrlichen Blick in die Tiroler Bergwelt bieten.

  • Schweiz: Glampingzelte direkt am Zürichsee – Camping Zürich bietet luxuriöse Safari-Zelte direkt am See um 150 Franken für zwei Personen pro Nacht - eine Flasche Champagner inklusive.

  • Norditalien: Camping auf zwei Ebenen – Am Camping Lago di Levico im Trentino steht die sogenannte „Air Lodge“. Der zweistöckige Turm aus Holz- und Zeltelementen beherbergt oben ein Schlafzimmer mit Blick auf die Sterne und unten Schlafkojen für die Kinder sowie Küche, Bad und WC.

Auch interessant

Kommentare