+
Beim Skifahren sind Männer und Frauen gleich. Das Skigebiet Ski amadé musste die Lady-Skiwoche streichen.

Darum gibt es keine Lady-Skiwoche mehr 

  • schließen

Wer hätte das gedacht. Auch auf der Skipiste spielt die Gleichberechtigung eine große Rolle, zumindest in Österreich. Die Lady-Skiwoche im Ski amadé ist Geschichte. 

Ski amadé darf die Lady-Skiwoche nicht mehr anbieten, um Männer nicht zu benachteiligen. Wir haben mit Geschäftsführer Dr. Christoph Eisinger gesprochen:

Herr Dr. Eisinger, die Gleichbehandlungsanwaltschaft hat Ihnen die Lady-Skiwoche gestrichen. Wie viele Frauen haben Sie mit diesem Angebot in den vergangenen Jahren glücklich gemacht?

Dr. Christoph Eisinger von Ski amadé.

Im Großarltal gab es die Lady-Skiwoche schon vor der Gründung von Ski amadé. In allen anderen Skigebieten im Verbund seit 2001. Im Schnitt haben wir pro Saison 4500 Skipässe an Frauen verschenkt. Diese Saison dürfen wir das leider nicht mehr.

Wann hat sich die Gleichbehandlungsanwaltschaft eingeschaltet?

Ende der vergangenen Skisaison ist es einer Dame aufgestoßen, dass ihr Gatte für den Skipass bezahlen musste. Deshalb hat sie eine Anfrage an die Gleichbehandlungsanwälte geschickt. Daraufhin wurde uns untersagt, die Lady-Skiwoche weiter anzubieten.

Wie haben Sie reagiert?

Ich habe mehrere Telefonate mit den Anwälten geführt und sogar angeboten, auch eine Man’s Week ins Leben zu rufen. Das wäre aber als zweiter Verstoß gegen das Gleichbehandlungsgesetz gewertet worden. Wir haben dann keine Möglichkeit mehr gesehen, Damen ein Zuckerl zukommen zu lassen.

Wie ist Ihre persönliche Meinung: Muss Gleichbehandlung auch auf der Piste gelten?

Ich finde, man muss hier mit Augenmaß vorgehen. Es wäre wichtiger, in anderen Bereichen für Gleichbehandlung zu sorgen, zum Beispiel bei den Löhnen. Dafür wurde die Gleichbehandlungsanwaltschaft schließlich auch gegründet. Ich denke, dass kein Mann etwas dagegen hat, wenn man einer Dame etwas zukommen lässt. Wir haben die Lady-Skiwoche ja auch eingeführt, weil es für Männer attraktiv ist, wenn viele Frauen in den Skigebieten sind.

Gibt es jetzt ein Ersatzangebot?

Nur im Großarltal. Dort gibt es die Lady-Skiwoche seit 15 Jahren. Sie gehört zum Skigebiet dazu. Die Leute sind nicht nur wegen der geschenkten Skipässe gekommen, sondern auch wegen des tollen Rahmenprogramms. Deshalb gibt es im März eine Aktion für Frauen und Männer. In den anderen Regionen von Ski amadé ist bisher nichts Ähnliches geplant.

Beate Winterer

Auch interessant

Kommentare