+
Wir sind dann mal weg…

Jakobswege in Oberbayern

Entschleunigung spüren beim Pilgern vor der Haustür: Hier finden Sie Infos zu den Jakobswegen in Oberbayern.

Münchner Jakobsweg: Von München am Anger über Pullach, Starnberger See, Ammersee, Kloster Andechs, Allgäu bis nach Bregenz am Bodensee (ca. 290 km, www.deutsche-jakobswege.de)

Jakobsweg Isar-Loisach-Leutascher Ache-Inn: Vom Kloster Schäftlarn im Isartal vorbei am Kloster Benediktbeuern, an Kochel- und Walchensee in die Alpenwelt Karwendel und weiter ins Tiroler Inntal nach Mötz (125 km, www.auf-dem-jakobsweg.info)

Südostbayerische Jakobswege: Der „Voralpine Jakobsweg“ führt in Ost-West-Richtung von Salzburg nach Peißenberg (ca. 260 km). Der „Jakobsweg Böhmen–Bayern - Tirol“ (ca. 450 km) führt vom tschechischen Krumau in südwestlicher Richtung nach Breitenbach in Tirol, wobei man Rosenheim wahlweise östlich oder westlich umgehen oder in Berbling auf den Voralpinen Jakobsweg wechseln kann (www.deutsche-jakobswege.de)

Weiter Veranstalter

Weitere Ansprechpartner zum Pilgern rund um ­München:

  • Erzbischöfliches Ordinariat Abt. Spiritualität, Fachbereich Pilgern und Wallfahren Dachauer Str. 5/III Tel 089-55 98 010, www.spiritualitaet-leben.de
  • KBW Brucker Forum, “Rasso-Weg” St. Bernhard-Str. 2, 82256 Fürstenfeldbruck, 08141-44 994, www.brucker-forum.de
  • Evangelische Stadtakademie, Herr Michael Kaminski, Georg-Wilhelm-Str. 24,80331 München, 089-54 90 270, www.evstadtakademie.de

P.R.

Quelle: tz

Auch interessant

Kommentare