+
Hol’ den Schlitten aus der Garage – Rodelfans in Oberbayern können loslegen.

Ski, Rodeln & Langlauf

Wo jetzt die Schneesaison startet

München – Ergiebiger Schneefall und kalte Temperaturen: Darauf haben Wintersportler gewartet. Während vergangene Woche nur einige Skilifte im Allgäu anliefen, können Brettlfans jetzt in weiteren Gebieten loswedeln.

In Oberbayern starten unter anderem folgende Skigebiete in die Saison:

-Garmisch Classic (Hausbergbahn, Kreuzwankl-Ski-Express, Adamswiesenlift, Trögllift, Kinderland), auch die Kochelbergabfahrt ist nutzbar.

-Brauneck (alle Lifte)

-Spitzingsee/Tegernsee (Stümpfling- und Suttenbahn, Kurvenlift, Osthanglift)

-Sudelfeld (Ranken- und Waldkopflift, Oswaldlift und Schöngratbahn)

- Rottach-Egern (Wallberg)

-Schliersee-Neuhaus (Pfanni-Lift)

-Steinplatte, Reit i. Winkl

-Hocheck, Oberaudorf (4er-Sessel und Idealhanglift)

Im Allgäu gehen in Betrieb:

-Fellhorn/Kanzelwand

-Schwangau/Tegelberg

-Oberstaufen (Imbergbahn und Skiarena)

-Söllereck bei Oberstdorf

-Bolsterlang (Hörnerbahn, Weiherkopflift, Doppelsesselbahn Stuibeneck), alle Pisten und Talfahrten sind geöffnet.

-Oberjoch/Bad Hindelang (Wiedhaglifte, Idealhang- und Zubringerlift)

-Pfronten (Skizentrum Steinach)

-Grünten (Grüntenlifte)

Rodelfreunde kommen ab diesem Wochenende ebenfalls auf ihre Kosten. Folgende Rodelbahnen öffnen:

-Blomberg

-Wallberg -Imbergbahn -Buchenbergbahn

-Sachrang

Mancherorts sind bereits Langlaufloipen gespurt, so im Bereich Bayrischzell und Sachrang.

Auf der Zugspitze liegt noch nicht genügend Schnee, die Betreiber rechnen nicht vor 15. Dezember mit der Eröffnung. Dann starten im Gebiet Garmisch-Classic außerdem Kreuzeckbahn und Alpspitzbahn sowie die Hochalmbahn am Osterfeldkopf. Auch am Kolben in Oberammergau geht es dann los.

pak

Auch interessant

Kommentare