+
Im Bann des steilen Zahns: Nur geübte Tourengeher steigen von der Kolbensattelhütte weiter auf.

Steiler Zahn ganz zahm

Kolbensattel: Präparierter Aufstieg für Tourengeher

Wenn die Schneehäubchen auf der Fensterbank liegen bleiben, geht’s los: Brettlfans jeglicher Couleur treffen in Oberammergau auf ein reichhaltiges Betätigungsfeld.

Für Langläufer gibt es attraktive Rundkurse und natürlich die legendäre König-Ludwig-Loipe. Und Generationen von Skifahrern haben auf den familienfreundlichen Pisten am Kolben ihre ersten Schwünge gewagt. Dennoch gibt es in dem Skigebiet keine alten Zöpfe, sondern jede Menge Zeitgeistiges, wie unsere heutige Spritztour zeigt.

Skitourengehen hat sich zu einer der beliebtesten Wintersportarten entwickelt. Der Aufstieg durch glitzernden Schnee und das berauschende Gefühl einer Abfahrt durch staubenden Schnee ist ein Magnet auf Jung und Alt. In schneearmen Phasen, bei hoher Lawinengefahr oder einfach nur aus Trainingsgründen weichen aber viele Tourengeher auf Pisten aus, was in Skigebieten zu Konflikten mit Abfahrtsläufern und Liftbetreibern führt. Komplette Sperrungen und Verbote sind oft die Folge.

Anders läuft es im Skigebiet Kolbensesselbahn: Da sind Tourengeher willkommen! Ab diesem Winter führt eine beschilderte, präparierte Route am Rande der Pisten entlang. Wenn nötig, wird sie sogar mit Kunstschnee beschneit, auch entlang der Forststraße. So können Skitourengeher von Dezember bis März ganz entspannt auf lawinensicherem Weg bis zur Kolbensattelhütte aufsteigen.

Damit das Zwischenmenschliche nicht zu kurz kommt, könnte man sich dort zum Mittagessen verabreden mit der Familie oder Freunden, die sich vorher auf den Pisten ausgetobt haben. Auch wer abends gerne sportelt, kann sich freuen, denn dienstags und donnerstags überrascht der Wirt der Kolbensattelhütte bis 23 Uhr die Nachtschwärmer mit Schmankerln.

Nach der Kolbensattelhütte auf dem Weiterweg zum Zahn bewegt man sich in ungesichertem Gelände. Über eine breite Waldschneise steigt man bergan und erreicht ordentlich steil den Kamm am Fuße des schroffen Gipfelspitz „Am Zahn“. Die letzten Meter zum Gipfel sind sehr heikel und nur dem routinierten Bergsteiger vorbehalten. Alle anderen suchen sich am Kamm ein Plätzchen und genießen die bizarre Atmosphäre zwischen den Zacken.

Wer nach der Abfahrt nicht ausgelastet ist, könnte per variabler Stundenkarte nochmals die Pisten hinunterwedeln. Dann wird’s aber endgültig Zeit zum Relaxen! Und wo ginge das besser als im Heißsprudelbecken des Erlebnisbades WellenBerg...?

SKITOUR OBERAMMERGAU

ANFAHRT

Auto:

A 95 München – Garmisch-Partenkirchen bis Autobahnende. Weiter auf der B 2 bis Oberau. Rechts auf die B 23 über Ettal nach Oberammergau, den Ausschilderungen „Kolbenlifte / Kolbensesselbahn“ folgen. Nach dem Kolbentunnel rechts zum Parkplatz „Talstation Kolbensesselbahn“ (Ausgangshöhe ca. 850 m).

Bahn:

Zielort Oberammergau; Informationen: www.bahn.de

SKITOUR AM ZAHN (1615 M)

750 Höhenmeter zum Zahn (mittelschwer), 400 Höhenmeter zur Kolbensattelhütte (leicht); Gehzeit 2 – 2,5 Stunden bzw. 1 – 1,5 Stunden; ab Kolbensattelhütte lawinenkundliches Beurteilungsvermögen und eine komplette Lawinensicherheitsausrüstung erforderlich!

Aufstieg: Die ausgeschilderte, präparierte und bei Bedarf beschneite Route führt vom Parkplatz „Talstation der Kolbensesselbahn“ am Pistenrand entlang. Oberhalb des unteren Schleppliftes geht es am Rande der Piste kurz durch einen Tunnel. Dann wieder entlang der Piste aufwärts. Auf einem Flachstück nach links zu einer Forststraße im Wald. Nach einigen Serpentinen wieder auf die Piste zurück und wenig später zur Kolbensattelhütte. Von hier aus weiter nach Süden über eine markante Waldschneise empor. Am Schluss steigt man steil auf einen Kamm in circa 1590 Meter hinauf.

Abfahrt: Zurück zur Kolbensattelalm und über die Skipiste zurück zum Ausgangspunkt.

INFORMATIONEN

Skigebiet Kolben: Liftbetrieb von Dezember bis März (geplanter Saisonstart ist der 18. Dezember); Tel.: 0 88 22 / 47 60; www.kolbensesselbahn.de; Schneetelefon 0 88 22 / 93 51 26; Lawinenlagebericht unter Tel.: 089 / 92 14 12 10.

TIPPS

1. DAV-Verhaltensregeln für Skitourengeher auf Pisten unter www.alpenverein.de (Natur u. Umwelt – Skibergsteigen – Skitouren auf Pisten).

2. Langlaufen: Klassisch und für Skater, Rundkurse, variable Einstiegsmöglichkeiten. Weitere Informationen unter Telefon 0 88 22 / 92 27 40; www.ammergauer-alpen.de

3. Erlebnisbad WellenBerg: Sondervereinbarungen mit der Kolbensesselbahn, z. B. ab 4 Stunden Liftkarte 4 Stunden kostenfrei baden (siehe www.kolbensesselbahn.de; Preise im Winter). Adresse: Himmelreich 52, Tel.: 0 88 22 / 9 23 60.

4. Einkehr: Kolbensattelhütte, Bergstation (1270 m). Während des Skibetriebs und im Sommer bewirtschaftet, Hüttenabende am Dienstag und Donnerstag bis 23 Uhr (Stirnlampe für Nachtabfahrt!). Weitere Informationen unter Tel.: 0 88 22 / 12 22; www.kolbensattel-huette.de

KARTE

Kompass-Karte 07, Werdenfelser Land, Zugspitze; Maßstab 1:35 000.

VON DORIS NEUMAYR

Auch interessant

Kommentare