+
Der Klostersee mit seiner Insel in der Mitte ist ein Badeparadies für Klein und Groß

Landkreis Ebersberg: Die schönsten Ausflugsziele

Ebersberg - Der Landkreis Ebersberg bietet so viele Ausflugsziele im Grünen, dass sich jeder Gast a bisserl wie im Urlaub fühlt. Genießen Sie das schöne Bayern!

Baden im Klostersee, im Egglburger See oder im Antoni Weiher. Spaziergänge oder Radltouren durch den Ebersberger Forst machen, Tiere im Wildpark Poing oder in der Sauschütt beobachten, Bier trinken in den Landgasthöfen und die Stadt erkunden – der Landkreis Ebersberg bietet so viele Ausflugsziele im Grünen, dass sich jeder Gast a bisserl wie im Urlaub fühlt. Genießen Sie das schöne Bayern!

Wandern

Wolfgang (v.l.), Silvia, Manuel, Sabrina und die Hunde Louis und Sally (r.) genießen ihre Einkehr in die Sauschütt

Nach Eggelburg und Ebersberg: Eine reizvolle zehn Kilometer lange Wanderung durch hügeliges Bauernland und schöne Waldstücke. Sie starten von der S4–Station Kirchseeon auf der Wasserburger Straße in östlicher Richtung, dann auf der Ebersberger Straße aus dem Ort heraus und nach etwa einem Kilometer auf der St.–Coloman–Straße nach Kirchseeon-Dorf und Forstseeon. Am Ortsrand biegen Sie auf den Feldweg nach Osten ein, der Sie nach Vordereggelburg führt. Sie kommen an der Eggelburger Kirche vorbei und laufen Richtung Egglsee (herrlich zum Baden!). Kurz vor dem Weiler Egglsee biegen Sie links auf den Feldweg ein und gehen nun nach Osten am Seeweberweiher, am Langweiher und am Klostersee (Bademöglichkeit) entlang nach Ebersberg. In Ebersberg können Sie über den Marienplatz spazieren, und die frühere Klosterkirche St. Sebastian besichtigen.

Radtour

Sehenswert: die frühere Klosterkirche St. Sebastian in Ebersberg

Entlang der Sempt nach Ebersberg Sie beginnen die etwa 32 Kilometer lange Tour (cira 3 Stunden ohne Pause, auch für Kinder geeignet) am S2-Bahnhof Erding. Am westlichen Ende des Schrannenplatzes fahren Sie in südlicher Richtung in die Haager Straße. Sie folgen der Radwegweisung Richtung Ottenhofen und Altenerding. Sie gelangen auf die Au­straße, in der Sie auf die Route „Durchs Erdinger Land“ stoßen. Folgen Sie bis nach Wörth und Unterschwillach. Jetzt an der Wegweisung Sempt-Mangfall-Radweg nach Forstinning orientieren. Im Orstzentrum geht es weiter in den Ebersberger Forst. Auf einem begleitenden Fuß- und Radweg erreichen Sie bald das Forsthaus Hubertus. Nach dem Forsthaus geht es weiter der Wegweisung des Sempt–Mangfall-Radweges folgend nach Ebersberg. Vorher lädt der Klostersee zu einem erfrischenden Bad ein.

Essen und Trinken

Mitten im Ebersberger Forst steht der das Forsthaus St. Hubertus (www.forsthaus-hubertus.de, St. Hubertus 1, Tel. 0 80 92/8 57 99 96) mit einem schönen Biergarten (Selbstbedienung) und einem großen Spielplatz. Die Küche bereitet ausschließlich frisches Wild aus heimischer Jagd sowie nur regionale Produkte. Bei schönem Wetter Mi.–Sa. ab 12 Uhr geöffnet, Sonn- und Feiertage ab 11 Uhr. Mo. & Di. Ruhetag.

Nach einem Spaziergang um den idyllischen Egglburger See und dem nahegelegenen Ebersberger Forst erholen Sie sich auf der Terrasse im Gasthaus zur Gass (www.zurgass.de, Am Egglsee 3, Tel. 0 80 92/21 55 8): Gute Küche (Frische Reherl in Kräuterrahm & Semmelknödel; 10,30 Euro). Warme Küche von 11–14 Uhr und 17.30–21 Uhr, Montag Ruhetag, Samstag ab 17 Uhr geschlossen.

Almgefühle in Ebersberg finden Sie im Landgasthof Kugler Alm (www.kugleralm-ebersberg.de, Aßlkofen 4, Tel. 0 80 92/20 43 6). Im Biergarten haben Sie einen herrlichen Bergblick und können Fleischspezialitäten von der Hausmetzgerei Maisch sowie Maxlrainer Bier genießen.

Die Ebersberger Alm (www.ebersberger-alm.de, Ludwigshöhe 3, Tel. 0 80 92/29 11) ist ein idealer Starrtpunkt für einen Ausflug in den Ebersberger Forst und das Museum für Wald und Umwelt. Dienstag Ruhetag und Betriebsurlaub vom 30.Juli bis 14. August.

Einkaufen

Im Hofmarkt Herrmannsdorfer (www.herrmannsdorfer.de, Herrmannsdorf 7, 85625 Glonn, Tel. 0 80 93/90 94 34) können Sie feinste Fleisch- und Wurstwaren (Natur-Schweinesalami, Leberwürste, Schinken, Käse, Brot) ohne Nitrat, Nitrit, Kutterhilfsmittel und Geschmacksverstärker kaufen. Mo–Do von 9–18 Uhr, Fr von 9–19 Uhr, Sa von 8.30 Uhr–14 Uhr geöffnet.

An diesem Sonntag ist Flohmarkt ab 9 Uhr an der Volksfesthalle/Platz.

Am 1. August findet auf dem Marienplatz der Wochenmarkt statt. Verkauf von frischem Obst und Gemüse, Fleisch-, Wurstwaren , Käse, Fisch, Früchte, Eier und Geflügel.

Festkalender

64. Volksfest Ebersberg vom 10. bis 20. August.

Woidfest am 26. August ab 11 Uhr im Forsthaus Hubertus

Jazzfrühschoppen im Biergarten Hermrmannsdorfer am 5. August von 11.30–14.30 Uhr.

Kinder

Ein Paradies für Kinder ist die Hohenlindener Sauschütt (Sauschütt 1, 0 81 24/44 64 78) im Ebersberger Forst – mit Wild­gehege und Streichelzoo. Dort ist die urige Waldgaststätte Sauschütt mit herrlichem Biergarten (Mo & Di Ruhetag).

Ein Naturerlebnis ist auch der Wildpark Poing (www.wildpark-poing.de, Osterfeldweg 20, Tel. 0 81 21/80 61 7) – mit freier Wildbahn, großem Spielplatz, Kiosk und Picknick-Wiese.

Tina Layes

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare