Neuer Trend "Glamping"

Luxus-Campen an der Zugspitze

Grainau – "Glamping", also glamouröses Camping, so nennt sich ein neuer Trend zum Luxus-Campen, der jetzt im Zugspitzdorf Grainau (Kreis Garmisch-Partenkirchen) verwirklicht worden ist.

Der neue Platz, der seit dem Osterwochenende anfahrbar ist, umfasst 35 000 Quadratmeter Stellfläche, inklusive Berghütten und so genannter „Schlaffässer“. „Neu, hochmodern, stilvoll... einer der schönsten Campingplätze Deutschlands“, so wirbt der Betreiber Camping Resort Zugspitze GmbH. Es gibt kulinarische Spezialitäten im eigenen Restaurant, abgerundetes Weinangebot inklusive. Und es gibt moderne, teilweise private sanitäre Anlagen. Auch eine Sauna-Nutzung ist möglich. In Badelatschen im Unterhemd zur Gemeinschaftsdusche trotten – das war gestern. Die Preise liegen je nach Saison für einen Stellplatz ab 14,50 Euro, Premiumplätze mit Privatbad sind aber natürlich teurer.

Das Prestigeprojekt kostete 7,5 Millionen Euro. Einen Schönheitsfehler hat der Campingplatz gleichwohl. Um den Platz gefahrlos anfahren zu können, hat das Staatliche Bauamt Weilheim den Bau einer Linksabbiegerspur von der nahen Bundesstraße B23 verfügt. Bisher ist das unterblieben. Es soll „zeitnah“ nachgeholt werden.  

nah

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare