+
Perfektes Terrain für Snowborder: Der Montafon NovaPark.

Das Montafon der Sportler

Wo Fußballstars des VFB Stuttgart, Werder Bremen oder Lazio Rom vom guten Trainingsklima schwärmen und deutsche Skiasse in Topform kommen finden sportlich Ambitionierte eine Vielzahl spannender Herausforderungen.

Der Cheftrainer des erfolgreichen DSV-Damenskiteams, der waschechte Montafoner Mathias Berthold, auf die Frage ob er seine Heimat auch zum Training für sein Team nützt: "Selbstverständlich! Das Montafon bietet hervorragende Trainingsbedingungen.

Und mit dem NovaPark finden auch Snowboarder hier ein ideales Trainingsterrain, wie der junge Montafoner Markus Schairer eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat (WM-Gesamtsieger im Boardercross). Außer Abfahrt trainieren wir hier eigentlich alles, also Slalom, Riesenslalom, Super-G. Am ehesten antreffen wird man uns in Gargellen oder am Silvretta Montafon Hochjoch."

Climb-the-Mountain

Gleich am Berg bei St. Gallenkirch liegt das "Hüttle", das Projekt eines leidenschaftlichen Bergliebhabers und die kultige Base für Freerider und (Snowboard-)Tourengeher. Event-Höhepunkt ist wieder das European Splitboard-Festival "Climb-the-Mountain" am Hochjoch, welches am 5. und 6. März 2010 stattfinden wird. Bei diesem Get together treffen sich bereits zum 4. Mal Snowboard-Tourengeher (und solche, die es werden wollen) aus vielen Ländern. Das "C-t-M" wurde u.a. mit dem Voralberger Innovationspreis 2007 für Tourismus ausgezeichnet.

Piste „Diabolo“ 70 Prozent Gefälle auf  312 Metern Länge 

Wer nach der neuen, schwarzen Piste in Gargellen ein weiteres Sportabenteuer sucht, findet die "große Herausforderung für alle Ski- und Snowboardfahrer" am Golm. Sie heißt "Diabolo". Mit 312 Meter Länge und bis zu 70% Gefälle ist diese ebenfalls schwarz-markierte Piste die wohl steilste im Land und garantiert nichts für schwache Nerven. Und noch eine Superlative vom Golm: Die längste Abfahrt ist 9.200 Meter lang und weist einen Höhenunterschied von 1482 Meter auf.

Loipen 2000 Meter über dem Meer

Silvretta Montafon Nova

Die Freunde des nordischen Sports erleben in Gaschurn-Partenen ein ganz besonderes Wintererlebnis auf über 2000 m. Auf der Bielerhöhe, unterhalb des Piz Buins (3312 m), verlaufen die "Loipen 2000“". Von Partenen bringen die Vermuntbahn und Tunnelbusse sonnenhungrige Gäste auf die Silvretta-Bielerhöhe. Schon die Anreise ist ein Erlebnis der ganz besonderen Art. So gelangt man binnen kurzer Zeit auf über 2000 Meter und taucht in eine atemberaubende Bergkulisse ein. Ein Highlight, ist die grenzüberschreitende Skisafari nach Galtür - von der Bielerhöhe nach Galtür, weiter über Zeinis / Kops, durch das Ganifer zurück nach Partenen.

Telemark, Vollmondtrekking und Trapperfrühstück

Die Skischulen im Montafon bieten eine Vielfalt neuer Aktivitäten an. Zum Beispiel Telemark-Variationen unter dem Motto "Vom Urcarver zum Tourcarver", Variantenfahren und Skitouren, Telecarving als Hightech-Erlebnis mit Nostalgie-Touch, Free Heeling, Schneeschuhwandern und Wintertrekking, Vollmondtrekking mit Übernachtung im Iglu, Biwak oder Schlafen im Stroh, Lagerfeuer und Trapperfrühstück sowie Schnee- und Lawinenkurse. Den aktuellen Gastgeberkatalog, das Magazin MontafonerInnen oder den aktuellen Newsletter erhalten Sie auf Wunsch gerne kostenlos und unverbindlich zugesandt.

Infos: Montafon Tourismus, Montafonerstr. 21, A-6780 Schruns email: info@montafon.at, www.montafon.at Tel. +43 5556 722 530, Fax +43 5556 74 856

Auch interessant

Kommentare