+
Vom Montafon bis zum Stubaier Gletscher: Das ist heuer neu in den Skigebieten.

Montafon bis zum Stubaier Gletscher

Das ist heuer neu in den Skigebieten

München - Kommt man im Montafon in Nullkommanix rauf auf die Piste? Und was kostet heuer eigentlich ein Skipass? Wir verraten Ihnen die Neuheiten in den Skigebieten.

Was kostet ein Tages- und Wochenskipass? Führen die Schlepper der vergangenen Jahre immer noch auf die Pisten? Und was hat sich für Kinder in den Skiregionen geändert? Wir verraten es Ihnen:

Neue Panoramabahn in der Silvretta Montafon

Mit der neuen Panorama-Bahn – der längsten Sportbahn in Vorarlberg – erreichen Wintersportler die berühmte HochjochTotale sowie die Pisten und Tiefschneehänge am Grasjoch im Nullkommanix. Zusätzlich werden rund um die Bahn neue Pisten und Skirouten erschlossen. Die rund 12,5 Millionen Euro teure 8er-Kabinenbahn fährt zwischen Kapell und Grasjoch anstelle zweier Sesselbahnen, wird in Richtung Seebliga verlängert und bringt Wintersportler zum zweithöchsten Punkt im Skigebiet – in schlappen acht, statt wie bisher in 40 Minuten. Wer will, kann die Panorama-Bahn samstags ab 7.45 Uhr (Zamang-Bahn ab 7.30 Uhr) nutzen und die leeren Abfahrten beim „Ländle Früah Sport“ genießen (mit Saisonkarte kostenlos, mit Tages- und Wochenskipässen zusätzlich 15 Euro). Außerdem sorgen neue Beschneiungsanlagen im Skigebiet für noch größere Schneesicherheit.

www.silvretta-montafon.at

Neue 6er-Sesselbahn am Brauneck

Der neue „Milchhäuslexpress“, der die beiden alten Schlepper „Michhäusl“ und „Zuckerhütl“ ersetzt, transportiert große und kleine Brettlfans künftig schneller, komfortabler und sicherer auf die familienfreundlichen und für Anfänger geeigneten Pisten auf der Südseite des Braunecks. Super für die kleinen Skifahrer ist die kinderfreundliche Ausstattung: Das Einstiegsförderband mit automatischem Hubtisch erkennt, wenn ein Kind einsteigt und hebt den Tisch zum einfachen Einstieg an. Alle Sessel sind außerdem mit automatisch verriegelnden Schließbügeln ausgestattet, so dass der Nachwuchs mühelos und sicher transportiert wird.

www. brauneck-bergbahn.de

Ramsau am Dachstein

„Tiefschnee-Pass“ für Schneespaß abseits der Piste. Im kommendem Winter können sich Anfänger in Sachen „Skifahren abseits der Piste“ Schritt für Schritt an das Abenteuer Tiefschnee herantasten. Jeden Dienstag – vom 9.12.2014 bis Ende März 2015 – zeigt ein ausgebildeter Berg- und Skiführer, was abseits von präparierten Skipisten zu beachten ist – von Material- und Lawinenkunde, korrekter Verwendung von LVS-Geräten bis hin zu Wetterkunde, Schneekunde, Schneeprofillesen und Techniktipps. Den Abschluss bildet je nach Können eine leichte Skiabfahrt ins Tal oder die erste Variantenabfahrt abseits von Piste und Skiweg. Die „Schnupperkurse“ für Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren kosten inkl. Leihausrüstung und Tiefschnee-Pass 69 Euro. Anmeldung im Tourismusverband Ramsau am Dachstein.

www.skiregion-ramsau.at

Irrsinnig viel Neues in der Skiwelt Wilder Kaiser

Mit einem Investitionsvolumen von insgesamt 23 Millionen Euro hat sich die SkiWelt Wilder Kaiser winterfit gemacht: In der SkiWelt Scheffau sorgt der neue Aualm-Lift, eine kuppelbare 8er-Sesselbahn der neuesten Generation, für schnelle Beförderung, hohen Komfort und höchste. Die Ski-Welt Söll punktet mit einer Erweiterung des kostenlosen Kinderlandes , neuem Skidepot mit Testcenter, Rodelverleih und Chill-Out-Area.

www.skiwelt.at

Alpen-Plus: Neue Altersgrenzen für Jugendliche

Zur Wintersaison 2014/15 haben sich in den Alpen Plus-Gebieten (Brauneck, Wallberg, Spitzingsee-Tegernsee, Sudelfeld, Zahmer Kaiser) die Altersgrenzen für Jugendliche zu Gunsten der jungen Skifahrer verändert. Bislang galten Personen zwischen 16 und 17 Jahren als jugendlich. Ab sofort erstrecken sich die Jugendpreise auch auf junge Erwachsene bis einschließlich 18 Jahre. Die Ersparnisse sind nennenswert: So zahlt ein 18-Jähriger für den Saisonskipass (Tarif Familien-Saisonskipass Classic) 150 Euro anstatt 670 Euro. Auch Tagesskipässe und Stundenkarten in den einzelnen Gebieten sind entsprechend angepasst worden. Außerdem: Wer nach einem genialen Skitag (oder der gesamten Saison) in einem der Alpen Plus-Gebiete sein persönliches Höhenmeterprofil checken möchte, erhält nun direkt übers Internet mit Hilfe der Nummern auf dem Skipass eine individuelle Auswertung.

www.alpenplus.com

Neue Lifte in Zauchensee

Der Gamskogel ist einer der höchsten und aussichtsreichsten Berge in der Salzburger Sportwelt – und Schauplatz spektakulärer Weltcuprennen. Spektakulär war bisher auch die Fahrt zum Gipfel. Wenig geübte Liftfahrer sind oft schon am Verbindungsschlepplift „Seekar“ gescheitert, bevor sie mit der mittlerweile 42 Jahre alten Doppelsesselbahn „Gamskogel 2“ zur Bergstation fahren konnten. Beide Lifte gehen heuer in den Ruhestand: Der „Gamskogel 2“ wird durch eine hochmoderne 6er-Sesselbahn mit Wetterschutzhauben ersetzt, die auf einer leicht geänderten Trasse verläuft. Auch der Verbindungsschlepplift „Seekar“ wurde auf einer etwas anderen Trasse neu errichtet, um die extreme Steilheit zu entschärfen. Wer Glück hat, kann die neuen Lifte kostenlos testen, denn auch im Winter 2014/15 verlost die Zauchensee-Liftgesellschaft fünf Skipässe pro Woche!

www.skigebiet-zauchensee.com

Noch mehr Berg-Erlebnisse am Stubaier Gletscher

Neuigkeiten en masse: Im Snowpark Moreboards Stubai Zoo steht allen Freeskiern und Snowboardern jetzt ein eigener Park-Stricklift für Easy- und Medium-Line zur Verfügung. Die erweiterte Pro-Line bietet ein ideales Terrain für hochklassiges Training der Profis. Freerider finden – zusätzlich zum Checkpoint am Eisgrat – jetzt auch am Gamsgarten Infotafeln mit Beschreibung der Strecke, Pieps-Check und Lawinenhinweisen. Die Kleinsten können sich auf die erweiterte Big-Family-Fun-Slope-Strecke am Eisjochferner freuen: Der 1000 Meter lange Parcours mit Wellen, Sprüngen und Steilwandkurven ist ein Highlight für die ganze Familie. Ein spezielles Bergerlebnis bietet ab sofort die Eishöhle nahe der Bergstation Eisgrat. Auf einem lehrreichen Erlebnispfad bekommt man 30 Meter unter der Skipiste einen faszinierenden Einblick in die Welt von Schnee und Eis.

www.stubaier-gletscher.com

powerdays

Auch interessant

Kommentare