+
Diese Obstkisten waren eigentlich für die Verpflegungsstelle des MTB-Festivals gedacht. Nach der Absage des Rennens verteilte Streckenchef Stefan Niedermaier sie unter den Schülern der Grund- und Mittelschule Rottach-Egern - sehr zu deren Freude.

MTB-Festival: Nach der Absage ist viel passiert

Rottach-Egern – Auch wenn die Jubiläums-Auflage des Mountainbike-Festivals Tegernseer Tal ins Wasser gefallen ist: Es gibt auch Nutznießer der Absage...

Das 10. SportScheck Mountainbike Festival Tegernseer Tal hätte eine phantastische Jubiläums-Auflage werden sollen – mit Teilnehmerrekord, perfekten Bedingungen und glücklichen Gesichtern. Leider musste der Mountainbike-Marathon jedoch am frühen Sonntagmorgen wegen anhaltender Regenfälle und schlechter Prognosen abgesagt werden.

Perfekter Start: Kids-Cup und Haibike Pull-Contest

Am Samstag noch war die Veranstaltung bei trockenen Bedingungen mit dem Kids-Cup gestartet worden. Mehr als 250 Kinder und Jugendliche lieferten sich am Festivalgelände am Sportplatz Birkenmoos in Rottach-Egern spannende Rennen. Bei der Siegerehrung im Festivalzelt herrschte beste Stimmung. Genauso wie beim Haibike Pull-Contest, der kurzerhand am späten Nachmittag ins Zelt verlegt wurde. Knapp 20 Teilnehmer versuchten hier, Gewichte auf einem Schlitten über eine festgelegte Strecke zu ziehen.

Regen macht Strich durch die Rechnung

Nur ein paar Stunden später musste Geschäftsführer Florian Hornsteiner, der die ganze Nacht vor Ort die Lage beobachtete, die schwere Entscheidung treffen. "Mein Dank gilt allen Einsatzkräften, Helfern, Behörden und Beteiligten. Die Zusammenarbeit war einfach phänomenal", sagt Hornsteiner. Trotz großer Enttäuschung wurde das Beste aus der Situation gemacht...

Schüler und Gmunder Tafel profitieren von Absage

Lesen Sie auch:

MTB-Festival Tegernseer Tal abgesagt

Streckenchef Stefan Niedermaier verteilte die Obstkisten, dieeigentlich für die Verpflegungsstellen gedacht waren, unter den Schülern der Grund- und Mittelschule Rottach-Egern - sehr zu deren Freude. Die Käsestücke der Naturkäserei Tegernseer Land, die die Mountainbiker im Ziel hätten verköstigen sollen, werden der Gmunder Tafel übergeben. Außerdem werden die Verzehrbons, die von den Teilnehmern gebucht, jedoch nicht eingelöst wurden, mit deren Einverständnis einer Spendenaktion zugunsten der Hilfskräfte und Hochwasser-Opfer im Tegernseer Tal zugute kommen. Hauptsponsor SportScheck und flowmotion beschlossen noch am Sonntag, jedem Teilnehmer sein Trikot kostenlos zuzuschicken. "Eine Rückerstattung der Startgelder ist dagegen leider nicht möglich, da bereits alle Leistungen im Voraus bezahlt wurden", so Hornsteiner.

Optimistischer Blick auf´s nächste Jahr

Mittlerweile blickt der Veranstalter optimistisch auf das 11. SportScheck Mountainbike Festival und auch über eine Entschädigung für das nächste Jahr wird schon nachgedacht. Viele Teilnehmer haben bereits ihrerseits die Werbetrommel gerührt: "Lasst uns doch da einfach mit den Trikots von heuer starten und die zehnte Auflage nachfeiern", so ein Mountainbiker per E-Mail.

Weitere Infos:

www.mtb-festival.de

Auch interessant

Kommentare