Aufgesattelt

Wo sich Radsportler in diesem Sommer richtig austoben können

  • schließen

Wer – zumindest zeitweise – aus der Mühle des Alltagsraus und lieber in die Pedale treten will, findet hier ein paar neue Trail-Empfehlungen und weitere schöne Möglichkeiten für den Familienausflug.

Wallis: Biken zwischen Weinbergen und Gletschern

Ein dichtes Netz an Bikerouten durchzieht die Natur- und Kulturlandschaft des Kantons Wallis im Süden der Schweiz. Sportliche Herausforderungen und schöne Abfahrten bieten z. B. das Hochplateau von Crans Montana, Zermatt, das Val d’Anniviers oder Verbier, wo man sich einen besonderen Service ausgedacht hat: Eine Drohne begleitet und filmt die Abfahrt, auf einer Online-Plattform sind Film- und Bilddateien der sportlichen Heldentaten abrufbar. Bei der Wallis Velo Tour, einer Rundfahrt, die mit dem Walliser Radprofi Steve Morabito – Teilnehmer der Tour de France 2016 – ausgearbeitet wurde und durch alle Destinationen des Wallis führt, sind 740 Kilometer, 18.500 Höhenmeter, 25 Aufstiege, aufgeteilt in zehn Etappen in sieben bis 14 Tagen zu bewältigen (www.wallis.ch/cycling). Für Weinkenner und -Freunde ist der gut 43 Kilometer lange Weinweg von Martigny bis Sion eine ausgezeichnete Möglichkeit, die Weinregionen des Wallis und seine besonderen Rebsorten kennenzulernen.

Tiroler Zugspitzarena: Zwölf neue Strecken

Fünf Singletrails, sechs Mountainbike-Touren sowie eine Freeride-Strecke stehen in dieser Saison neu in der Tiroler Zugspitzarena für Mountainbiker auf dem Plan. Die besonderen Highlights darunter sind der Blindseetrail in Lermoos am Grubigstein und der Barbarasteig am Marienberg in Biberwier, die offiziell für Mountainbiker freigegeben sind. Außerdem wird die Freeride-Strecke in Lermoos um den Forest 2 erweitert. Damit baut die bereits mehrfach ausgezeichnete Bike-Region die Auswahl für Biker mit mehr als 100 Touren weiter aus. Erst dieses Jahr hat sie sich erneut das Gütesiegel Approved Bike Area 2016 gesichert, das einem zertifizierten Prüfverfahren unterliegt. Die Strecken können über das Tourenportal der Tiroler Zugspitz Arena unter www.zugspitzarena.com/de/info-service/tourenportal individuell geplant oder als geführte Tour gefahren werden. Die Bergbahnen befördern die Bikes bei Kauf eines Tickets kostenlos nach oben.

Mallorca: Spaß auf Fahrrad-Fincas

Mallorca ist ein beliebtes Reiseziel für Radsportler. Das mediterrane Klima, die fahrradfreundliche Infrastruktur und die abwechslungsreiche Landschaft machen die Baleareninsel zu einem Hotspot für Radler. Fincallorca, Vermittler von Fincas auf Mallorca, bietet Radurlaubern erstmalig die Möglichkeit landestypisch in einer Finca zu wohnen und vollen Fahrrad-Service zu genießen. Im Portfolio finden sich Rad-Fincas, deren Besitzer sich optimal auf die Bedürfnisse der Fahrrad-Urlauber einstellen. Die Fincas sind allesamt optimal an das gut ausgebaute mallorquinische Straßennetz angebunden. Neben einem professionellen Radverleih und der Radlerverpflegung zählen Transport zum Startpunkt sowie sichere Unterstell-Möglichkeiten zum Angebot. Mehr Infos unter www.fincallorca.de

USA/Colorado: Pedal-Power in den Rockies

Wer gerne weiter weg will: Die beschaulichen Örtchen Aspen und Snowmass im US-Bundesstaat Colorado geben nicht nur im Winter ganz viel her. Im Sommer verwandeln sie sich mit ihrem Streckennetz von über 218 Kilometern in einen wahren Outdoor-Spielplatz für Sattelfeste. Egal ob Anfänger oder leidenschaftlicher Downhiller, ob Road- oder Crosscountry-Biker, das weitläufige Gebiet bietet eine Fülle von Möglichkeiten. Für all jene, die ihre Fahrtechnik verbessern wollen, stehen zudem erfahrene Guides zur Verfügung, mit denen beispielsweise die Maroon Bells oder das Castle Creek Valley erkundet werden können. Den perfekten fahrbaren Untersatz gibt es an zahlreichen Leihstationen. Zudem können Zweirad-Fans den Profibikern bei der Enduro World Series (30. bis 31. Juli) auf die Pedale schauen. Infos unter www.aspenchamber.org und www.gosnowmass.com.

Kitzbüheler Alpen: Neuer Bike-Trail „TransKitzAlp“

Wer zu einer mehrtägigen Mountainbike-Tour aufbrechen möchte, ohne sich dabei mit Gepäck oder der abendlichen Herbergssuche zu belasten, kann in den Kitzbüheler Alpen das neue Rundum-Sorglos-Paket TransKitzAlp mit vier anspruchsvollen Etappen buchen. Auf einer Gesamtlänge von 187 Kilometern heißt es an vier Tagen 8 600 Höhenmeter zu bewältigen. Als Lohn winken am Abend Übernachtungen in vorgebuchten Drei- und Vier-Sterne-Hotels mit Halbpension. Die Strecke führt von Wörgl über Hopfgarten, Brixen im Thale, Oberndorf in Tirol bis nach Fieberbrunn. Der Rückweg zum Ausgangspunkt dauert mit der Bahn gerade mal 45 Minuten. Zwischen 1500 und 2400 Höhenmeter sind täglich zu bewältigen. Unterwegs locken herrliche Ausblicke, zahlreiche Sehenswürdigkeiten, Single-Trails und Almen. Der TransKitzAlp ist auch mit dem E-Mountainbike befahrbar. Infos, Preise, Angebote: www.transkitzalp.at.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die 17 schönsten Badeseen in und um München
Trip an den See gefällig? Neben Starnberger See und Ammersee gibt es viele, auch weniger bekannte Gewässer in und um München, an denen man sich an heißen Tagen …
Die 17 schönsten Badeseen in und um München

Kommentare