+
Auf allen Gipfeln ist … auch der eine oder andere Farbtupfer erlaubt.

Ton in Ton

Die neue Outdoor-Mode setzt auf nachhaltige Natürlichkeit

Lust auf neue Kleider für den Outdoor- Spaß? Dann freuen Sie sich auf die neuen Kollektionen für Frühjahr/Sommer 2016. Farblich zeigen sich die neuen Outfits wieder etwas dezenter.

Klare, sportive, von der Natur inspirierte Töne wie Marineblau, BurgunderrotundLachsrosa, erdigesBraun oder sandiges Beige setzen sich durch. Zugleich gibt es kaum noch harte Kontraste. Dunkles Blau wird bei den Herren zum Beispiel mit helleren, tonalen Blaunuancen kombiniert. Hinzu kommen Erdfarben in verschiedenen Abstufungen. Bei den Damen geht es dagegen bei einigen Herstellern etwas bunter zu.

Stoffe in satten Beerentönen werden zum Teil mit Reißverschlüssen in sonnigem Gelb oder Orange kombiniert. Auch diverse Minttöne sorgen in diesem Sommer für frischen Wind. Natürlichkeit spielt auch beim Material eine große Rolle: Wolle und Baumwolle, die sich leichter einfärben lassen, kommen vermehrt zum Einsatz. Und selbst Polyesterstoffe fühlen sich inzwischen natürlich an. Erfreulich: Immer mehr Marken produzieren nachhaltig und beachten dabei die gesamte Produktionskette von der Faser bis zum fertigen Produkt. Und immer öfter werden alte Materialien recycelt, um daraus neue Kollektionsteile zu fertigen. In Sachen Funktion steht bei der Bekleidung der Klimakomfort im Fokus, der mit neuen Oberflächenbehandlungen der Laminate oder Stoffe und Hybridität (Verbindung unterschiedlicher Stoffe und Materialien) weiter verbessert wird.

Draußen in der Stadt

Raus aus dem Meeting und möglichst schnell ins Freie. Zu Fuß, mit dem Radl zwischen den Häuserzeilen flanieren oder eine Runde im Stadtpark drehen – egal bei welchem Wetter. Urbanes Leben wird zum Modethema und zeigt sich in Urban-Outdoor- und-Travel-Linien. Bequeme Sportswear, lässige Styles, deren Silhouetten nur noch entfernt an die Bergsportler erinnern, denn Stadtabenteurer und Weltenbummler wollen bequemen Outdoor- Look mit viel Fashion-Touch. Pflegeleichte Mode zum Wohlfühlen, die den Aufenthalt im Koffer locker wegsteckt und so viel Funktion hat, dass einem auch ein überraschender Regenschauer nichts ausmacht.

Trekking & mehr

Wandern hat viele Gesichter und so vielschichtig zeigt sich auch die neue Mode für Trekker, Wanderer, Pilgerfans oder einfach alle, die gerne und gerne auch länger zu Fuß unterwegs sind. In den Kollektionen finden sich eine große Auswahl an verschiedenster Jacken, Hosen, Shorts, Hemden, T-Shirts und Wanderblusen, meist aus atmungsaktiven, schnell trocknenden, antibakteriell und mit UV-Schutz ausgerüsteten Stoffen. Klassische Elemente aus dem Alltag wie Twill, Gabardine und Ripstop finden sich hier modern umgesetzt als Funktionsstoffe wieder. Schreiend bunte Farben sind auch hier out, es kommen schöne Prints, oft mit Symbolen aus der Natur wie botanische Motive oder geologische Elemente.

Fit für Trailrunning

Wer sich fit halten will, schnürt die Laufschuhe. Der Laufsport erlebt einen neuen Aufschwung und immer mehr suchen ihr Laufglück abseits. In den Bergen, querfeldein über die Wiesen oder durch die Isarauen. Modisch zeigen sich die neuen Trailrunning-Kollektionen vom Laufsport wie vom Outdoor inspiriert. Die Farben sind kraftvoll und kommen in Rot, Orange oder Pink, oft kombiniert mit Schwarz oder warmen, erdigen Nuancen wie Burgunder oder Lachs.

Biken offroad

Egal ob Citybike, MTB oder Rennrad, jeweils mit oder ohne elektrische Unterstützung, die Pedalritter mögen es stilbewusst und lässig- sportiv. Funktion pur bei der sportiveren Laufund Bikefraktion: Leichtigkeit, hohe Atmungsaktivität, schnelles Trocknen, extreme Dehnbarkeit, etwas Kompression bei den Shirts und Shorts, dazu federleichte Jacken aus Hybridkonstruktionen als Regenschutz mit intelligenten Ventilationsöffnungen sorgen dafür, dass der verschwitzte Körper nicht auskühlt.

Gipfeltreffen

Bergsteiger und Kletterer brauchen Bekleidung, die funktioniert, maximalen Wetterschutz und bestes Wohlfühlklima garantiert zudem extrem strapazierfähig ist. Kurz: Bekleidung, auf die sich die Sportler in jeder Situation absolut verlassen können. Schöne Optik ja, aber ohne jeglichen überflüssigen Mode- Schnickschnack. Die Bergsport- Styles in diesem Sommer überzeugen mit neuen Schnitten für viel Bewegungsfreiheit und mit neuen Materialkombinationen, die sie noch leichter werden lassen, ohne an Atmungsaktivität, Isolation oder Wasser- und Winddichte einzubüßen. Viele Jacken, auch aus 2,5-Lagen-Laminaten, lassen sich jetzt so klein verpacken, dass sie in jeden Rucksack passen.

Von Petra Rapp

Auch interessant

Kommentare