+
Eine große Auswahl an Trends gab es bei der Outdoor-Messe in Friedrichshafen. Wir haben die besten zusammengestellt. 

Fesch, praktisch und ökologisch: Die Trendprodukte von der „Outdoor“-Messe

Friedrichshafen - Die Outdoor in Friedrichshafen ist die wichtigste europäische Messe für Natursport. Mehr als 800 Firmen zeigen die heißesten Sport-Trends.

Die Outdoor ist die wichtigste europäische Messe für Natursport. Mehr als 800 Firmen aus der ganzen Welt zeigen ihre Produkte für Freizeitaktivitäten unter freiem Himmel, die Zahl der Aussteller ist abermals gestiegen. Die Outdoor-Branche floriert seit Jahren dank des breiten Trends zur Natur und zu gesundem Leben, wobei die Menschen heutzutage perfekt ausgerüstet sein wollen. Von der aktuellen Wirtschaftskrise kann das Geschäft sogar profitieren: Freizeitforscher beobachten, dass viele Deutsche lieber in der Heimat Wanderoder Campingurlaub machen, anstatt an ferne Strände zu fliegen. Entsprechend steigen die Preise weiter an, wenn auch moderat. Der Eintritt zur Outdoor ist Fachbesuchern vorbehalten. Die tz zeigt Ihnen die wichtigsten Trends anhand von Messe-Neuheiten.

Natürlicher Genuss

Die Kräuterschokolade Extreme Outdoor versüßt Schweizer Kräuter und Alpensalz, das Rezept stammt aus dem Jahr 1625. Tradition verschmilzt mit Moderne: Eine spezielle Innenverpackung schützt die Chocola, die ohne künstliche Zusatzstoffe auskommt, vor dem Schmelzen. Preis: rund 3,50 € pro Packung.

Noch leichter

Auf der Messe purzeln wieder die Gewichtsrekorde. Salomon bringt mit Minim Light Trekking System eine der leichtesten Kompaktausstattungen für Wanderer und Trekker heraus: Funktionsjacke, T-Shirt, Softshellhose, Rucksack und die Schuhe XT Wings Sky (Foto, 199,95 €) wiegen zusammen nicht einmal zwei Kilo!

Tierisch trocken

Das Wandern setzt seinen Siegeszug fort, gerade bei junge Leuten, die großen Wert auf perfekte Ausrüstung legen. Dazu passt der wasserdichte Hunderucksack „Aqua Yak“ (169 €) der bayerischen Firma Berghund. Damit das Trockenfutter trocken bleibt…

Einfach genial

Die besten Erfindungen sind solche, die mit ganz einfachen Mitteln uralte Probleme lösen. Zum Beispiel das Ambient Light (10 €) von Mammut: Der Plastikaufsatz verwandelt eine Stirnlampe mit ihrem Punktlicht in eine Rundum- Laterne. So hat man etwa beim Campen ein gleichmäßig ausgeleuchtetes Zelt.

Wegweisend klein

GPS-Navigation boomt im Freizeitbereich. Marktführer Garmin bringt mit der Dakota- Serie (ab 280 €) besonders kleine und leichte Geräte auf den Markt. Dank des Touch- Screens ist die Bedienung ähnlich intuitiv wie bei Auto-Navis.

Die Grenze zwischen Outdoor- Ausrüstung und Stadtmode verschwimmt. Die englische Firma Brooks, berühmt für ihre Fahrrad- Ledersättel, glänzt auch mit Taschen. Das Modell Millbrook (65 €) mutiert ruckzuck von der praktischen Sattel- zur eleganten Umhängetasche.

Alle Mann wieder an Bord!

Beim Paddelsport ist heuer irgendwie die Luft raus. Kajaks und Kanadier zählen nicht zu den Verkaufsschlagern. Vielleicht ändert sich das wieder mit dem aufblasbaren Riverstar (2700 €) von Grabner. Extra breit, besonders kippstabil mit Platz für bis zu drei Paddler.

Aus Alt mach Neu

Funktionsjacken aus alten Plastikflaschen, Hosen aus Bambusfasern, umweltverträgliche Imprägnierungen – die Outdoor-Branche reitet heuer (mit viel PR-Getöse) die grüne Welle. Die schwedische Marke Fjällräven geht diesen Weg schon seit Jahren konsequent. Das Circle Jacket (249 €) etwa ist komplett aus Recycling-Polyester.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare