Lieferwagen rast in Menschenmenge in Barcelona - Mehrere Verletzte

Lieferwagen rast in Menschenmenge in Barcelona - Mehrere Verletzte
+
Die Top Ten der Outdoor-Messe in Friedrichshafen (Für Fachbesucher vom 14. bis 17. Juli 2011)

Die Top Ten der Outdoor-Messe

Sie ist die wichtigste Messe fürs Draußensein: die Outdoor Fachmesse in Friedrichshafen. 890 Aussteller (Rekord!) aus 38 Nationen präsentieren hier ihre neuesten Produkte und Trends für 2012.

Hier haben wir die zehn herausragende Messe-Neuheiten und aktuellen Trends zusammengestellt.

  • Der Trend zu leichtgewichtiger Ausrüstung setzt sich fort. „Vor allem im Spitzenalpinismus gewinnt der Faktor Geschwindigkeit an Bedeutung“, so Beppler.
  • Die Käufer achten zunehmend auf die Umweltverträglichkeit von Outdoor-Produkten. Doch Beppler moniert: „Kaum ein Hersteller recycelt seine Produkte konsequent.“
  • Produktion in Asien bescherte den Kunden jahrelang ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Doch gerade in China haben die Hersteller nun mit steigenden Lohnkosten und Kapazitätsengpässen zu kämpfen. Die Folge: steigende Preise. Beppler rechnet mit sechs Prozent für die nächste Saison.

Er wächst mit

Alle paar Jahre eine neue Ausrüstung – Kinder können richtig ins Geld gehen. Die Görlitzer Daunen-Profis von Yeti machen’s Groß und Klein angenehmer: mit dem mitwachsenden Schlafsack V.I.B. Junior (379 €). Dank eines zusätzlichen Fußstücks und intelligenter Reißverschlüsse lässt er sich von 130 auf 160 cm verlängern oder in eine kuschelige Decke verwandeln.

Einfacher Einstieg

 

GPS-Marktführer Garmin präsentiert unter anderem die ­Neuauflage seiner beliebten ­eTrex-Reihe. Die drei Einsteiger- und Mittelklasse-Geräte (119 bis 249 €) sollen gewohnte Stärken (Handlichkeit, geringes Gewicht, lange Batterielaufzeit…) mit einer verbesserten Menüführung vereinen. Geeignet für verschiedenste Karten. Prima auch zum Geocachen!

Der Roller-Rucksack

 

Die MountainSkyver (verschiedene Modelle, ab 550 €) verbreiten seit Jahren Abfahrtsspaß. Künftig sollen sich diese Bergroller auch angenehmer bergauf tragen lassen – dank der Firma Ortovox, die mit dem Trail ­Rider 20 (199 €) einen Rucksack speziell fürs „Skyvetouring“ entwickelt hat. Die gezeigte Kombi (Rucksack plus Skyver Modell Race) kostet 899 €.

Pappi dankt

 

Umweltverträglichkeit wird bei Vaude besonders groß geschrieben. So auch bei der Kindertrage Wallaby (160 €), die aus bluesing-zertifizierten Textilien gefertigt ist. Das geringe Eigengewicht (1,8 Kilo) schont Pappis Schultern, ohne auf Kosten der Robustheit oder des Tragekomforts zu gehen. Prima: die praktisch zu bedienende Standfußarretierung.

Leichter reisen

Auch bei Flugreisen zählt ­jedes Kilo: Was man an der Verpackung spart, kann man als zusätzliches Gepäck mitnehmen. Allerdings ­sollte man sich bei leichtgewichtigen Reisetaschen Profis wie Deuter anvertrauen. Die Schwaben haben ihre Reisetrolleys noch leichter gemacht und die Helion-Modelle mit einem genialen Rucksack-Tragesystem ausgestattet. Unser Bild zeigt den Xeno 70 (190 €).

Der erste Kletterrock

 

Geradezu gefährlich schick, dieser weltweit erste Kletterrock – nicht dass er die Männer vom Sichern ablenkt… Der Refine Skort (75 €) von Mammut ist eine Kombination aus Rock (Skirt) und darunterliegender Short, auf der – vom Rock verdeckt – die Beinschlaufen anliegen.

So wandert frau heute

Der Trend zum Leichtgewicht ist besonders bei den Schuhen zu beobachten. Immer mehr Wanderer erkennen, dass es genügend stabile Alternativen zu den klobigen Lederstiefeln gibt. Der mittelhohe ­Synapse Mid (120 €, hier das Damenmodell) von Salomon ist ein Musterbeispiel für leichte Wanderschuhe, die trotzdem Knöchelschutz und Griff bieten. Super bei Salomon: das Schnürsystem

Maß-Bergstiefel

Der Bergschuster Hanwag bietet ab kommendem August maßgefertige Stiefel. Ein Fachhändler scannt den Fuß (Foto), Hanwag fertigt dann den passenden Schuh (zunächst nur Modell Alaska GTX). Das erste Paar kostet 790 €. Weitere Maßschuhe werden dann kostengünstiger, weil Hanwag den individuellen Leisten aufbewahrt.

Hängen statt zelten!

Fünf Jahre lang tüftelte die Schweizer Firma Exped an einer Hängematte, die ein echter Zeltersatz sein soll. Nun ist die Ergo Hammock Combi (200 €) fertig – und gewinnt prompt einen Outdoor-Industry-Award. Regendach, Moskitoschutz, doppelter Boden für Wärme und als Stauraum – alles, was man zum Trekking braucht. Und leichter als ein Zelt.

Ein Stoff, der aktiv kühlt

 

Outdoorkleidung kann schon so viel: wind- und wasserdicht, atmungsaktiv, üble Gerüche vermindern, UV- und Mückenschutz. Aber kühlen? Columbia hat mit Omni-Freeze Ice ein Textil entwickelt, das seine eigene Temperatur herunterfährt, sobald der Schweiß die Oberfläche erreicht. Zum Beispiel beim Insight Ice Tank Damen (40 €).

Auch interessant

Kommentare