+
Wegen der vielfältigen Tourenmöglichkeiten gilt München als heimliche Hauptstadt des Rennrads.

Traumtouren vor den Toren der Stadt

Rennradhauptstadt München

Wenn im Sommer die Tour de France startet, reden alle von Paris. Schlussetappe auf den Champs Elysées – alles schön und gut. Aber das Paradies für Hobby-Rennradler liegt vor den Toren Münchens.

Das liebliche, ländliche Oberbayern mit seinen Wiesen, Wäldern und Seen. Der meist feine Straßenbelag ermöglicht breites Grinsen auf schmalen Reifen. Alle paar Kilometer lädt ein Wirtshaus ein. Und dieses Panorama! Wegen der vielfältigen Tourenmöglichkeiten gilt München in Expertenkreisen als heimliche Hauptstadt des Rennrads.

Wir zeigen Ihnen hier zwei besonders schöne Touren, eine im Nordwesten und eine im Süden der Stadt. Entweder Sie folgen den Ortsnamen des Roadbooks auf einer Karte, oder Sie laden sich bequem die GPS-Tracks herunter. Viel Spaß! Und: Kette rechts!

Ins schönste Oberbayern

GPS-Track der Tour zum Download:

Hier klicken

Fast sechs Kilometer schnurgerade und frisch asphaltiert durch den Perlacher Forst – dank dieser autofreien Ein- und Ausfallstrecke können Radler ruckzuck ins Grüne flitzen und dem verkehrsgeplagten Speckgürtel das Hinterrad zeigen. Folglich schlagen an sonnigen Sonntagen hunderte Münchner Rennradler den Lenker in Richtung Bad Tölz ein. Weitere Gründe: hügeliges Bilderbuchbayern mit Bergblick, reichlich Biergärten, Badeseen. Und: Während sich in den Alpen der Verkehr in den Tälern kanalisiert, überzieht ein dichtes Netz aus Quersträßchen das Vorland, auf denen man schlimmstenfalls mit kreuzenden Kühen rechnen muss. Hier findet jeder Rennradler seine Lieblingsroute – zum Beispiel diese Tour ins Dietramszeller Land, die man als gemütliche Halbtagestour oder sportliche Feierabendrunde abstrampeln kann.

TOUR-INFOS:

  • Start und Ziel: Giesinger Waldhaus (Am Perlacher Forst)
  • Länge: 70 Kilometer
  • Höhenmeter: ca. 300
  • Einkehrtipps: Gasthaus Holzheu, Harmating, Telefon 081 76/ 74 34, uriger Biergarten , einfach gutes Essen
    Thanniger Wirt, Telefon 0 81 76/99 83 74, Terrasse, schöne Stube und umwerfend gute österreichische Küche.

ROADBOOK: Am Perlacher Forst – Wirtshaus Kugler Alm - Oberhaching – Otterloh – Brunnthal – Hofolding – Otterfing – Palnkam – Jasberg – Baiernrain – Linden – Reuth – (evtl. Biergarten Harmating) – Goldkofen – Feldkirchen – Thanning – Wörschhausen – Attenham – Sonnenham – Eulenschwang – Holzhausen – Deininger Weiher – Großdingharting – Ödenpullach – Deisenhofen – Kugler Alm – Am Perlacher Forst

Ins Dachauer Hinterland

GPS-Track der Tour zum Download:

Hier klicken

Bei geografischen Namen wie „Dachauer Hinterland" spitzen Rennradlerdie Ohren. Klingt das doch nach ursprünglich, dünn besiedelt und verkehrsarm. All das trifft zu auf diese tagesfüllende Rundfahrt von München nach Aichach. Keine Postkartenidylle wie im üppigen Alpenvorland, eher die Schönheit des Einfachen. Mit wogenden Wiesen und Feldern. Mit Dörfern, die sich nicht aufbrezeln. Mit vielen Gasthäusern und Biergärten entlang der Strecke, wo für kleines Geld groß aufgetischt wird. Und mit zig asphaltierten Nebenwegen, auf denen man glatt vergessen könnte, wie ein Auto aussieht. Allein am Stadtrand von München und auf den ersten Kilometern hinter Aichach lassen sich Hauptstraßen nicht vermeiden.

TOUR-INFOS:

  • Start und Ziel: BWM-Welt
  • Länge: 140 Kilometer
  • Höhenmeter: ca. 700
  • Einkehrtipps: Peterhof in Kühbach, Telefon 0 82 51/ 34 88; auf halber Strecke, daher ideal gelegen für eine ausgiebige Mittagspause.
    Gasthaus Hagn in Röhrmoos,  0 81 39/ 80 16 99; kleiner Biergarten für die Kaffeepause.

ROADBOOK:Lerchenauer Straße/Georg-Brauchle-Ring – Feldmoching – Oberschleißheim – Badersfeld - Hackermoos - Ampermoching – Lotzbach – Amperpettenbach – Fahrenzhausen – Kammerberg – Kollbach – Petershausen – Jetzendorf – Eck – Badershausen – Mammertshausen – Graham – Alberzell – Junkenhofen – Wundersdorf – Birglbach – Ried – Unterschönbach – Oberschönbach – Kühbach – Grosshausen – Walchshofen – Aichach – Untergriesbach – Allenberg - Höfarten - Gundertshausen – Aufhausen – Thalhausen – Rudersberg – Halmsried – Altomünster – Stumpfenbach – Deutenhofen – Kleinberghofen – Eisenhofen – Hof – Hirtlbach – Arnbach – Weyhern – Niederroth – Sigmertshausen – Großinzemoos – Röhrmoos – Reipertshofen – Purtlhof – Ampermoching und zurück wie beim Hinweg.

Ingo Wilhelm

Quelle: tz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare