+
Idyllisch schaut's am Schliersee aus.

Die schönsten Ausflugsziele am Schliersee

Wasser, Wasi & Wandern

Bayerischer gehts nimmer: Der Schlierseer Winkl ist nicht nur einer der schönsten Flecken in Oberbayern, hier wird auch Tradition und Brauchtum noch groß geschrieben.

Lesen Sie auch:

Die Ausflugsziele im Landkreis Rosenheim

Die schönsten Ausflugsziele am Ammersee

Zahlreiche Wanderungen sowie Hochseilbahnen laden ein, die herrliche Aussicht auf Seen und Berge zu genießen.

Wandern

Baumerlebnisweg: Die neue, etwa zweistündige Tour um den Schliersee kann sowohl zu Fuß als auch mit dem Radl unternommen werden. Start ist der Campingplatz Lido am Westufer des Sees; vorbei an der Rixner-Alm und den Bootshäusern von Fischhausen geht es zurück bis zur neuen Vitalwelt in Schliersee. Entlang des Weges informieren 19 Übersichtstafeln über die Flora und allerhand Wissenswertes.

tz-Tipp: Für Kinder gibt es den neuen Erlebnispfad am Westufer des Schliersees. Ein 500 Meter langer Pfad, der viele Attraktionen bietet, unter anderem das große Waldxylophon und vieles mehr.

Wenn Sie höher hinaus und länger laufen wollen, ist die Schlierseer Wanderung zu empfehlen: Sie geht durch den Kurpark über die Schlierach zur Bahnlinie und zum Campingplatz. Über Breitenbach geht es zur B 307, wo Sie den Weg W6 hinauf zum Leitnerberg nehmen (gut beschildert). Sie kommen zur Burgruine Hohenwaldeck, die eine herrliche Aussicht bietet.

Weitere Wanderungen (zwischen einer und 5 Stunden) sind der Rundgang um den Spitzingsee, der Aufstieg zu den Firstalmen (1375 Meter) sowie die Bergtouren zum Taubenstein (1693 Meter), zur Rotwand (1885 Meter) und zum Stümpfling (1506 Meter). Taubenstein (Telefon: 0 80 26/9 29 22 90) und Stümpfling (0 80 26/9 29 22 30; jeweils 9 bis 16.30 Uhr) sind auch mit Bergbahnen erreichbar.

Radeltour

Almtour (etwa 42 km): Vom Bahnhof Schliersee radeln Sie zum Bahnhof Neuhaus (5,6 km). Sie fahren zum Spitzingsattel (10,9 km) und hinab Richtung Valepp (17,9 km). An der Johannisbrücke circa 200 Meter vor dem Forsthaus Valepp (siehe Essen & Trinken) rechts und über die Brenner Klamm fahren sie zur Moni-Alm (25,9 km). Weiter hinauf zum Almhof in Enterrottach (28,4 km). Dort zweigen Sie rechts zum Kühzagl ab. Sie fahren hinauf zur Kühzagl-Alm (29,6 km) und weiter bis zum Abzweig Weg 11 (32,5 km). Vom Ortsteil Hennerer (35,5 km) fahren Sie zurück zum Bahnhof Schliersee (42 km).

Essen & Trinken

Die Schliersbergalm (Tel. 0 80 26/67 22) mit Ferienpark (Alpenroller, Riesentrampolin) ist mit der Kabinenbahn (Talstation Leitnerstraße, Tel. 0 80 26/67 23) oder zu Fuß auf einem gut ausgebauten Serpentinenweg (circa 45 Minuten) zu erreichen. Für Kinder ein Erlebnis: Sie können mit der 950 Meter langen Sommerrodelbahn ins Tal zurück.

Im größten Hof des Freilichtmuseums von Markus Wasmeier in Schliersee bietet der Gasthof Zum Wofen (Brunnbichl 5, www.wasmeier.de, Tel. 0 80 26/92 92 20) schmackhafte Bierbrauer-Brotzeit mit selbst gebackenem Holzofenbrot (9 Euro) und altbayerischen Spezialitäten (Wurstsalat mit Radieserl, 6,90 Euro) an. Geöffnet Di.– So. und Fei. 9–17 Uhr).

Beim Schnapperwirt in Fischhausen (Neuhauser Straße 4, Tel. 0 80 26/9 29 43 47) am südlichen Ende des Schliersees gibt es sonntags musikalischen Frühschoppen (10.30-14 Uhr). Dienstag Ruhetag; warme Küche bis 21 Uhr.

Im Forsthaus Valepp (www.forsthaus-valepp.de, Tel. 0 80 26-7 128 1) gibt es Wildwochen mit Hirsch, Reh und Gams aus heimischen Regionen. Täglich ab 9.30 Uhr geöffnet.

Einkaufen

In Miesbach findet am 8. August der Kulinarische Einkaufsabend, der „Kuli“, wie er mittlerweile genannt wird, statt. Mit Freiluftmodenschauen stellen die Miesbacher Modegeschäfte ihre neuen Kollektionen vor. Dabei wird eine große Vielfalt an kulinarischen Schmankerln geboten. Die Geschäfte sind bis 22.30 Uhr offen.

Der Familienbetrieb Lantenhammer (www.lantenhammer.de) ist eine Enzianbrennerei, Likörmanufaktur und Destillerie. Der Laden ist in der Urtlbachstr. 1a am Ortsanfang von Schliersee. Geöffnet: Mo-Fr. 9-18 Uhr, Sa. 9-13 Uhr.

Edle Tropfen aus Obst, Wurzeln und Kräutern können Sie auch bei der Hoermann Destillerie (www.brennerei-hoermann.de, Seestraße) kaufen. Täglich von 8-12.30 und 14.40-18 Uhr und Sa. 9-12.30 Uhr.

Festkalender

Das Schlierseer Seefest (27. Juli – 29. Juli) bietet ein buntes Programm aus Schlierseer Blasmusik, Auftritten von Trachtengruppen und vielen kulinarischen Spezialitäten. Am Samstag (22 Uhr) wird ein musiksynchronisiertes Feuerwerk über den See glitzern.

Alt-Schlierseer Kirchtag am 5. August: Bei der „Kloane Kirta“ rudern Trachtler von Fischhausen nach Schliersee.

Das traditionelle Waldfest ist heuer vom 11. bis 15. August. Es beginnt mit dem Festzug vom Bahnhof bis zum Waldfestplatz. Dort wartet ein Festzelt mit Biergarten, knusprige Hendl und süffiges Bier.

Spitzingseer Bergseefest am 18. August: Für das leibliche Wohl sorgen die Spitzingseer Wirtsleute mit Brotzeitständen. Trachtler und Goaßlschnalzer treten auf. Mit einem Feuerwerk am Seeufer und auf den Berggipfeln klingt das Bergseefest aus.

Am 10. August kommt der Alpenrocker Hubert von Goisern nach Schliersee auf die Seefestwiese.

Kunst & Handwerk

Ob Festtagstracht wie Kasettl und Schalk, Mieder nach historischem Vorbild oder Dirndl und Spenser­gwand – Trachtenschneiderin Stephanie von Oelhafen fertigt es nach Wunsch an (Tel. 0 80 26/69 26, Ortererstr. 4a, Schliersee).

Kinder

Ausflüge mit Pferden gibt es beim Sonnenstatter – Gästehaus und Biohof (Schießstättstr. 7, Tel. 0 80 26/2 00 11).

Sondertipps

Das Markus Wasmeier Bauernhof- und Wintersportmuseum (www.wasmeier.de) ist einen Ausflug wert: In schöner Berglandschaft können Sie dort wandern, radln und Wissenswertes über das Landleben, die Arbeit der Bauern, Tiere, Gemüse und Kräuter erfahren (eine Familienkarte kostet 18 Euro).

Bis zum 15. Juli finden dort auch noch die Dorffestspielwochen mit dem Theaterstück Jennerwein – Bluat vo da Gams statt.

Jeden ersten Sonntag im Monat ist Weißwurstfrühstück (10-12 Uhr, reservieren unter Tel. 0 80 26/92 92 22 oder per E-Mail: rosen@wasmeier.de.

Auch interessant

Kommentare