+
Schon im Juni erreicht der Ammersee angenehme Temperaturen von bis zu 20 Grad.

Ab ins kühle Nass!

Gekürt: Die schönsten Badeseen der Region

  • schließen

München - Die Sonne scheint vom Himmel, der Sommer ist da! Gegen die Hitze hilft nur eine Abkühlung. Jetzt sind die schönsten Badeseen gekürt worden.

Sommerwetter - Badewetter! Für Freunde des nassen Vergnügens ist die Zeit jetzt ein wahres Paradies. Doch wo kann man in München und im Umland schön planschen gehen? Das Online-Portal Ongemo hat deutsche Badeseen einer Prüfung unterzogen - und die 100 schönsten herausgesucht. Dabei sind auch zehn Badeseen in Südbayern, an denen man die sommerlichen Temperaturen mehr als gut aushalten kann.

In direkter Umgebung zu München finden sich der Starnberger See, an dem die Tester seine gute Erreichbarkeit, die vielen Liegewiesen und das große Angebot an Aktivitäten loben. Im Osten der Landeshauptstadt liegt der Heimstettener See. Hier lautet das Motto "klein, aber oho", denn zwar ist er nur 0,11 km² groß, doch er wartet mit immer erfrischenden Wassertemperaturen auf.

Ammersee und Tegernsee

Ebenfalls schnell von München erreichbar ist der Ammersee, der schon im Juni angenehme Schwimm-Temperaturen von mehr als 20 Grad Celsius erreicht. Und während es am Westufer des Sees viele Naturstrände gibt, finden sich am Ostufer viele Kiesstrände, die die Besucher anlocken. Knapp 50 Kilometer nach Süden fährt man, um an den Tegernsee zu kommen. Hier locken viele natürliche Buchten und Naturbäder.

Lesen Sie auch:

Die besten Badetipps der tz-Redakteure

Bayern-Park: Abenteuer für Groß und Klein!

Mehr Badeseen

Im Südwesten Münchens liegt der Wörthsee. Mit seinen 22 Grad Celsius Wassertemperatur zählt er zu den wärmsten Seen in der Region, was ihn vor allem bei den Jüngeren beliebt macht. 1,3 Kilometer lang ist das öffentlich zugängliche Ufer. Etwas weiter im Süden stößt man auf den Kochelsee, in dessen Umgebung sich ein wunderbares Alpenpanorama bietet. Die kräftigen Winde machen ihn zu einem Paradies für Wind- und Kitesurfer. und das Erlebnisbad Trimini lockt viele Familien.

Nicht mehr ganz so nahe an der bayerischen Landeshauptstadt liegt der Chiemsee, den man allerdings per Zug und Auto bequem erreichen kann. Der größte See Bayerns hat viele Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten zu bieten. Genauso berühmt, aber noch mal deutlich weiter im Südosten liegt der Königssee. An diesem kann man die Aussicht auf das Watzmann-Bergmassiv genießen.

80 Kilometer südwestlich von München liegen noch zwei gekürte Gewässer: Der Bannwaldsee und der Forggensee sind für die Tester absolute Geheimtipps. Da sie etwas weiter entfernt liegen, ist auch der Besucheransturm meist eher geringer, als bei den oben genannten Seen. Nichtsdestotrotz bieten sie beide viele Möglichkeiten der Aktivität wie Segeln oder Pfade zum Wandern sowie Rutschen für die Kleinen.

bix

 

Warum sind unsere Mülleimer genoppt? 38 kuriose München-Fakten

Warum sind unsere Mülleimer genoppt? 38 kuriose München-Fakten

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die 17 schönsten Badeseen in und um München
Trip an den See gefällig? Neben Starnberger See und Ammersee gibt es viele, auch weniger bekannte Gewässer in und um München, an denen man sich an heißen Tagen …
Die 17 schönsten Badeseen in und um München

Kommentare