+
Auf in die Berge! Für den Spaß in Schnee braucht man nur das richtige Paar Ski.

Schon getestet: Die besten Ski für diesen Winter

München - Bald ist es wieder soweit. Die Skisaison hat vielerorts schon begonnen. Bald ist Weihnachten und neben einen Ausflug in die Skigebiete, liegen Ski unter dem Weihnachtsbaum.

In den Gletscher-Skigebieten herrscht schon Hochbetrieb, die ersten Weihnachts-Wunschzettel werden geschrieben – höchste Zeit also, sich über neue Ski Gedanken zu machen. Um Ihnen die Orientierung zu erleichtern, stellt die tz hier die besten neuen Modelle der bevorstehenden Wintersaison vor. Aber wer sagt, dass dies die besten Brettl sind? Das sagen 55 staatlich geprüfte Tiroler Skilehrer! Im Auftrag von skitest.net, der weltweit größten unabhängigen Skitest-Plattform, haben sie insgesamt 80 neue Modelle getestet. Jedes Teammitglied erhielt verschiedene Ski derselben Kategorie (zum Beispiel Race-Carver), um damit vier Wochen lang Probe zu fahren, und zwar bei unterschiedlichen Schnee- und Pistenbedingungen.

Für eine optimale Vergleichbarkeit wurden zudem alle Testski auf die gleiche Weise computergesteuert präpariert. Die wissenschaftliche Auswertung der Testdaten orientierte sich an den Standards renommierter Konsumentenschutzorganisationen. Lesen Sie hier die Experten-Urteile zu den Siegern aller sieben Ski-Kategorien. Die meisten Testsieger sind keine Schnäppchen. Doch bei den Lady- und den Easy-Carvern waren es vergleichsweise günstige Modelle, die den Skilehrern am besten gefallen haben. Das komplette Ergebnis können Sie auf www.skitest.net nachlesen. Dort gibt es auch einen interaktiven Skifinder, mit dessen Hilfe man innerhalb weniger Minuten die perfekten Brettl für jeden Skifahrertyp ermitteln kann.

 

Für jeden gibt es heutzutage den passenden Ski. Sehen Sie hier die Testsieger aus den einzelnen Kategorien:

Das sind die Testsieger

Die besten Ski für diesen Winter

Kategorie Race-Carver

Weltcuporientierte Riesenslalomski mit extremer Laufruhe auch im obersten Tempobereich. Bester Kantengriff bei mittleren bis längeren Schwungradien auf harter Piste. Länge: Körpergröße +/-5 cm.

Testsieger: Atomic D2 Race GS

Kategorie Sport-Carver

Allroundgeräte für höchste Ansprüche. Deckt nahezu alle Anforderungsprofile ab: von Slalom bis Riesenslalom, auf der Piste und abseits. Für mittellange Radien bei mittlerem bis hohem Tempo. Länge: Körpergröße -10 cm

Testsieger: Fischer Progressor 9

Kategorie Easy-Carver

Drehfreudige, fehlerverzeihende und leicht kontrollierbare Ski für fast alle Bedingungen. Für den unteren bis mittleren Tempobereich, bei kürzeren bis mittleren Schwüngen. Länge: Körpergröße -10 bis +5 cm

Testsieger: Salomon Aeromax Ti

Kategorie Slalom-Carver

Drehfreudige und trotzdem richtungsstabile Carvingski. Auf harten Pisten selbst im oberen Tempobereich bester Griff auf Eis bei kleineren Schwungradien. Länge: Körpergröße -20 bis +5 cm. In dieser Kategorie gab es zwei Testsieger.

Testsieger: Head Worldcup i-SL

                   Rossignol R9S TI WC

Kategorie Allmountain

Allmountain-Carver sind vielseitig verwendbare Sportgeräte mit guten Fahreigenschaften auf und abseits der präparierten Pisten. Je nach Skibreite für Freerider und Genießer geeignet. Körpergröße +/-5 cm

Testsieger: K2 X-Plorer

Kategorie Lady-Carver

Fehlerverzeihende Sportgeräte für Damen, denen neben leichter Handhabung auch das Styling wichtig ist. Bestens geeignet für den unteren bis mittleren Tempobereich. Länge: Körpergröße +/-5 cm

Testsieger: Atomic Cloud 9

Kategorie Freeride-Carver

Perfekte Sportgeräte für erlebnishungrige Skifahrer im freien Gelände. Der Einsatzbereich ermöglicht sowohl kurze Radien und Beherrschbarkeit als auch hohes Tempo. Länge: Körpergröße +5 bis +10 cm

Testsieger: Völkl Mantra

Ingo Wilhelm

Auch interessant

Kommentare