+
So sitzen Sie richtig auf dem Fahrrad

So sitzen Sie richtig auf dem Fahrrad

„Richtig Radfahren ist Einstellungssache“, meint Dr. Achim Schmidt, Radsportexperte an der Deutschen Sporthochschule Köln. Hier seine Tipps für den Fahrradsommer 2012:

Haltung des Beckens

Das Becken steht richtig, wenn die Wirbelsäule ein S bildet und ein natürliches, leichtes Hohlkreuz entsteht. Sitzposition: Beim sportiven Radfahren sitzen Sie in einer stark geneigten Position (15 bis 30 Grad Rückenwinkel zur Waagrechten). Der Sattel ist höher als der Lenker.

Sattelposition

Der Sattel sollte immer waagrecht ausgerichtet sein. Für die richtige Höhe steigen Sie auf Ihr Rad und strecken ein Bein aus. Setzen Sie den Fuß mit der Ferse auf das Pedal, das auf dem tiefsten Punkt der Kurbelumdrehung steht. Das Knie sollte durchgedrückt sein. Wenn Sie in dieser Position gerade auf dem Sattel sitzen, hat er die richtige Position. Die richtige Sattelposition finden Sie, indem Sie die Tretkurbel waagrecht stellen und den Vorderfuß auf das Pedal setzen. Das Lot von der Kniescheibe sollte exakt durch die Pedalachse laufen.

Lenker

Der Lenker ist dann richtig positioniert, wenn sich die Rückenmuskulatur in einer Vorspannung befindet, sprich Rücken und Bauchmuskulatur aktiv sind. Denn nur so können sie die Wirbelsäule stabilisieren und vor Überlastungen schützen. Die Lenkerhöhe entsprechend der gewünschten Oberkörperneigung einstellen. Treten Schmerzen in Nacken, Schulter und Rücken auf, werden die Muskeln zu einseitig belastet und die Lenkerhöhe sollte – eventuell mit entsprechenden Vorbauten – verändert werden.

MEHR INFOS: Viele weitere wichtige Tipps und Empfehlungen gibt es unter www.richtigradfahren.de

Quelle: tz

Auch interessant

Kommentare