+
Gerade auch beim Intervalltraining sollten Sie sich richtig ernähren, um die gewünschten Effekte zu erzielen.

Sporternährung

Fettverbrennung: Ernährung und Trainingsmethode aufeinander abstimmen

Die Wirkung Ihres Training ist immer auch abhängig von Ihrer Ernährung. Daher sollten Sie genau darauf achten, dass Sie Ihren Speiseplan auf Ihre Trainingseinheiten anpassen, damit Sie die gewünschten Effekte erzielen.

Trainingsbereich und Trainingsmethode 

Wenn Sie Ihren Fettstoffwechsel verbessern wollen, kann auch das Wechselspiel aus sehr kurzen und
 sehr harten Intervallen helfen. Das
 gilt insbesondere dann, wenn Sie
nur wenig Trainingszeit haben. Grundlagenkilometer lassen sich
aber so nicht sparen! Im Gegen
teil: es droht schneller Formverlust
und Überlastung, wenn Sie zu viele
harte Trainingsanteile durchführen. Lange und lockere Trainingseinheiten sollten Sie „kohlenhydratreduziert“ starten und während 
der Belastung lieber auf fetthaltige
Snacks, wie Nüsse, zurückgreifen
 anstatt auf zuckerhaltige Energieriegel. Das ein hochintensives Intervalltraining helfen kann den Fettstoffwechsel „anzufeuern“, konnten Studien zeigen. Dabei ist die Wirkung jedoch davon abhängig, dass Sie wirklich im „hochintensiven“ Bereich Ihre Belastungsphasen absolvieren. Auch diese Zone kann über eine Spiroergometrie erfasst werden. Dabei wird im Stoffwechsel eine Grenze gezogen, an der die Kohlendioxid Konzentration massiv ansteigt und gleichzeitig das Atemminutenvolumen stark steigt. Nur wenn Sie diese Grenze überschreiten befinden Sie sich wirklich in einem Bereich, der die entsprechenden Anpassungen eines hochintensiven Intervalltrainings auslösen kann. Das Fatale: auch die Belastung unterhalb dieser Grenze ist sehr anstrengend und „hart“. Viele Sportler trainieren dann nicht intensiv genug, wenn wir wirklich richtig intensiv trainieren sollten und nicht locker genug, wenn sie einmal locker trainieren sollten.

Fettstoffwechsel von Training und Ernährung abhängig

Mehr zum Thema auf www.trainingsworld.com

Ihr Fettstoffwechsel ist sowohl von Ihrer Ernährung als auch von der richtigen Trainingszusammensetzung abhängig. Trainieren Sie dauerhaft zu intensiv, kann eine dadurch bedingte Stresshormon-Ausschüttung sogar das Gegenteil bewirken und Ihre Leistungsfähigkeit sinkt ebenso wie Ihre Fähigkeit, Fette zur Energiegewinnung heranzuziehen. Wenn Sie langfristig „Körperfett“ reduzieren wollen, sollten Sie bedenken, dass eben nicht nur Ihr Training isoliert zu betrachten ist. Ernährung und Schlaf sind ebenso wichtige Faktoren, die Ihren Fettstoffwechsel beeinflussen. Falsches Training, falsche Nährstoffzusammensetzung und Zusatzfaktoren wir Schlaf und Stress sind nicht zu unterschätzen. Viele Menschen, die in ihrem Ziel „Fett abzubauen“ nicht weiterkommen, stecken in einer Falle, die einen oder mehrere dieser Faktoren negativ beeinflusst. Sie als Trainer können helfen, indem Sie gleichsam detektivisch nach möglichen Störfaktoren suchen. 

Alle beteiligten Faktoren aufeinander abstimmen!

Letztendlich geht es dann darum, alle beteiligten Faktoren aufeinander abzustimmen und zu optimieren. Dazu gehört einmal das Krafttraining und die Inhalte, die auf Muskelaufbau bzw. Muskelaktivität abzielen und die begleitende Nährstoffzusammensetzung. Auch beim Ausdauertraining müssen die Schwerpunkte inhaltlich auf die Ernährung abgestimmt werden. Hochintensives Intervalltraining erfordert höhere Kohlenhydratanteile in der Basisernährung. Allerdings müssen auch niedrigintensive Trainingsinhalte eingebaut werden, bei denen die Kohlenhydratspeicher entleert und freie Fettsäuren im Blut sind. So kann eine „low-carb / high-fat“ Basisernährung gera- de bei langdauernden, lockeren Trainingsinhalten die Fettverbrennung steigern. Ihr Training und Ihre Ernährung müssen Hand in Hand betrachtet werden, wenn es um einen gesteigerten Fettstoffwechsel geht. Egal ob Sie abnehmen oder Ihre Ausdauerleistungsfähigkeit verbessern möchten, das alleinige Konzentrieren auf Ernährung ODER Training ist grundlegend nicht zielführend. Bewegung ist dabei die wichtige Grundlage für Ihren Körper - die Ernährung liefern die richtigen Treib- und Baustoffe.

Lesen Sie auch: Warum Training nicht automatisch Ihre Fettverbrennung verbessert!

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Skitouren: Lawinenkurse und Training
Die Anmeldung läuft: Die Skitouren-Experten von Ortovox bieten kostenlose Lawinen-Kompaktkurse an. Und ein Online-Fitnesstraining.
Skitouren: Lawinenkurse und Training

Kommentare