Wenig Schnee

Tiroler Skigebiete müssen Saisonstart verschieben

Innsbruck - Von weißer Winterpracht ist weit und breit nichts zu sehen: Nicht nur in Bayern, sondern auch in Tirol müssen viele Skigebiete den Saisonstart verschieben.

Die Wintersportler warten auf den ersten Schnee. Das ist nicht nur in Bayern so. Auch viele Tiroler Skigebiete haben wegen der warmen Witterung den Saisonstart nach hinten verschoben.

„Eigentlich hatten wir geplant, schon am 28. November in die Skisaison zu starten. Nun werden wir aber am Samstag die ersten Lifte in Betrieb nehmen“, sagte ein Sprecher des Skigebiets Axamer Lizum. In der Zillertal Arena will man am Freitag mit einem „eingeschränkten Skibetrieb“ starten. Ursprünglich war die Öffnung am 6. Dezember geplant gewesen - ebenso wie in der Skiwelt Wilder Kaiser Brixental im Tiroler Unterland. Dort soll es nun am Samstag losgehen.

Die Pisten in Kitzbühel sind seit Montag offen. Seit Mittwoch könne auch der Hahnenkamm befahren werden, erklärte Christoph Hirnschall von der Kitzbüheler Bergbahn AG.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare