+

Vielseitigkeit

Trends der Messe Outdoor: Branche nimmt Lifestyle in den Blick

Klein muss es sein, möglichst leicht und vor allem vielseitig: Die Outdoorbranche setzt auf multifunktionale Ausrüstung. Dabei haben die Hersteller inzwischen aber nicht mehr nur Sportler im Blick

Friedrichshafen - „Der Lifestyle-Bereich wird immer wichtiger“, sagte der Präsident der European Outdoor Group (EOG), John Jansen, am Mittwoch auf der Fachmesse Outdoor in Friedrichshafen am Bodensee. „Wir müssen nur versuchen, unsere Outdoor-DNA zu behalten, dann können wir auch in diesen Bereich gehen.“ Zudem habe die Branche ein gutes Image: „Es gibt Leute, die wollen aussehen wie eine Outdoor-inspirierte Person, auch wenn sie noch nie auf einen Berg gegangen sind.“

Unternehmen setzen vor allem auf Vielseitigkeit: Eine Jacke müsse beim Wandern, Bergsteigen oder Shoppen alles mitmachen, hieß es bei der Messe. Dafür setzen die Hersteller auf verschiedenste Materialien, wie etwa Hightech-Stoffe mit Ökobaumwoll-Anteil oder Merinowolle mit Eukalyptusholzfasern.

960 Aussteller aus 40 Ländern präsentieren noch bis Samstag Neuheiten rund um Kleidung, Camping- oder Kletterausrüstung. Die Schau gilt als Leitmesse für die Outdoor-Branche. Im vergangenen Jahr kamen knapp 21 500 Besucher.

dpa

Auch interessant

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.