+
Die Gesundheit muss immer an erster Stelle stehen.

Die wichtigsten Gesundheits-Tipps beim Joggen

Bevor Sie wirklich mit dem Training für den Halbmarathon beginnen und loslaufen, sollten Sie sich selbst einem kleinen Gesundheitscheck unterziehen und einige gute Tipps beherzigen.

Die guten Vorsätze sind gefasst und Ihre Laufausrüstung liegt schon bereit. „Eigentlich könnte es jetzt losgehen“, denken Sie – doch wie ist es um Ihre Gesundheit bestellt?

Gesundheitscheck, bevor es losgeht

Falls Sie mit dem Laufen tatsächlich bei Null beginnen sollten, lassen Sie sich zur Sicherheit noch mal von einem Arzt durchchecken. Besonders ratsam ist dies, wenn Sie stark übergewichtig, durch Herzprobleme vorbelastet oder über 35 Jahre alt sind. Als geübter Läufer kennen Sie das: Sie wollen loslaufen, doch dann kündigt sich eine Erkältung an. Sofort stellt dich die Frage: Muss ich das Training jetzt ausfallen lassen? Grundsätzlich gilt: Haben Sie nur einen leichten Schnupfen, kein Fieber und kein Krankheitsgefühl, können Sie ein leichtes Training durchführen. Sollten Sie jedoch akut unter einer Erkältung oder Grippe, mit Symptomen wie zum Beispiel Fieber und Gliederschmerzen leiden, haben Sie striktes Trainingsverbot. Riskieren Sie keine Herzmuskelentzündung.

Die 10 größten Fehler beim Laufen

Die 10 größten Fehler beim Laufen

Nicht überlasten!

Auch während des Trainings sollten Sie auf Ihren Körper hören. Zu schnelles Laufen und zu häufige Trainingseinheiten laugen den Körper nur unnötig aus. Besonders beim Neu- oder Wiedereinstieg in Ihr Laufprogramm sind daher regelmäßige Gehpausen empfehlenswert. Auf diese Weise gewöhnen Sie Muskeln, Sehnen und Gelenke schonend an die Laufbelastung.

Auf die Atmung achten

Am effektivsten atmet man beim Laufen durch Mund und Nase (Mund-Nase-Atmung). Das ist besonders während der kälteren Jahreszeiten wichtig, da die eingeatmete Luft in der Nase gefiltert, erwärmt und befeuchtet wird. Ausgeatmet wird anschließend durch den Mund. Auf diese Weise verhindern Sie, dass die trockene, kalte Luft den Hals- und Rachenraum austrocknet und Sie sich die nächste Erkältung zuziehen.

Lauftraining: 21 Tipps für 21 Kilometer

Lauftraining: 21 Tipps für 21 Kilometer

Regeneration

Nach dem Training und an sportfreien Tagen heißt es dann erst mal: Entspannen und wieder zu Kräften kommen. Auf der Couch zu liegen und den Körper ruhen zu lassen, ist dann absolut in Ordnung. Mit dem Genuss von Alkohol sollten Sie jedoch sparsam sein. Er belastet den Körper zusätzlich und wird Ihre Leistungsfähigkeit beim nächsten Training womöglich herabsetzen. Wenn Sie sich hingegen etwas Gutes tun wollen, gönnen Sie sich doch einfach einen Saunagang, eine Massage oder Wechselbäder.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die 17 schönsten Badeseen in und um München
Trip an den See gefällig? Neben Starnberger See und Ammersee gibt es viele, auch weniger bekannte Gewässer in und um München, an denen man sich an heißen Tagen …
Die 17 schönsten Badeseen in und um München

Kommentare