AllgäuMan
1 von 12
Ein Teilnehmer des Extremlaufs "AllgäuMan" läuft am 21.03.2015 im ausgelassenen Forggensee bei Füssen im Nonnenkostüm durch den Schlamm. Rund 700 Läufer nahmen an dem 15 Kilometern langen Hindernislauf teil, der das erste Mal ausgetragen wurde.
AllgäuMan
2 von 12
AllgäuMan
3 von 12
AllgäuMan
4 von 12
AllgäuMan
5 von 12
AllgäuMan
6 von 12
AllgäuMan
7 von 12
AllgäuMan
8 von 12

Durch den Schlamm

Wilde Gestalten beim "AllgäuMan"

15 Kilometer durch den Matsch – darum ging es beim "AllgäuMan". Dabei sollten sich die Läufer jedoch nicht von den grausigen Gestalten aufhalten lassen.

Beim „AllgäuMan“-Lauf durften die Teilnehmer am Samstag wahrlich nicht zimperlich sein: 30 natürliche und künstliche Hindernisse galt es zu bezwingen. Darunter zum Beispiel die freundlichen Gestalten in Krampuskostümen, die versuchten, die trotz aller Strapazen sichtlich gut gelaunten Läufer in ein Schlammloch zu stoßen. Zum ersten Mal wurde der verrückte Hindernislauf am Forggensee bei Füssen heuer veranstaltet. Rund 700 Läufer machten mit bei der laut Veranstaltern „härtesten Prüfung im Allgäu“.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Sie werden es lieben: Mit Kinderwagen durch Münchens Hausberge
Die Wanderung zur Doagl-Alm ist die perfekte Einstiegstour für Eltern, die gerne beginnen möchten, mit Kinderwagen die Münchner Hausberge zu erkunden. Neugierig? Dann …
Sie werden es lieben: Mit Kinderwagen durch Münchens Hausberge

Kommentare