Sperrung auf S4- und S6-Strecke – wann kommt Schienenersatzverkehr?

Sperrung auf S4- und S6-Strecke – wann kommt Schienenersatzverkehr?
+
Eine Barrikade militanter Kurden in Nusaybin. Foto: Can Merey

12-Jähriger bei Gefechten in Südosttürkei getötet

Istanbul (dpa) - Bei Gefechten zwischen Sicherheitskräften und Anhängern der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK ist im südosttürkischen Bezirk Nusaybin ein 12-Jähriger getötet worden.

PKK-Kämpfer hätten Polizisten in einem Konvoi beschossen, anschließend sei es zu Gefechten gekommen, berichtete die Nachrichtenagentur DHA am Montag.

Ein 17-Jähriger sei zudem verletzt worden. Die PKK-nahe Nachrichtenagentur Firat machte Sicherheitskräfte für den Tod des Jungen verantwortlich.

Die Türkei geht seit Wochen gegen die PKK im Südosten des Landes vor. Die Kämpfe konzentrierten sich bisher auf die Städte Cizre, Silopi und das Viertel Sur in Diyarbakir. Innenminister Efkan Ala hatte den Militäreinsatz in Cizre vergangene Woche für beendet erklärt. Die seit Mitte Dezember geltende Ausgangssperre bleibt jedoch bestehen.

Türkische Medien berichteten, Anwohner hätten nach der Erklärung Alas begonnen, Nusaybin zu verlassen. Sie befürchtete, dass sich die Kämpfe nun auf ihren Bezirk verlagern könnten.

Die Zeitung "Cumhuriyet" berichtete, in der Nacht zu Montag hätten Anwohner des Istanbuler Bezirks Sultangazi gegen die Ausgangssperren im Südosten der Türkei demonstriert. Dabei sei es zu Ausschreitungen gekommen. Sultangazi gilt als Linken-Hochburg.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Katalonien lässt Ultimatum verstreichen - Am Ende der Sackgasse
Die Fronten im Streit zwischen Spanien und der Region Katalonien sind verhärtet. Eine politische Sackgasse für alle Beteiligten. Kommentar von Politik-Redakteur …
Katalonien lässt Ultimatum verstreichen - Am Ende der Sackgasse
Innenressort: Keine belegbaren Zahlen zu Familiennachzug
Das Außenministerium und auch die Denkfabrik der Bundesagentur für Arbeit haben jede Menge Zahlen zum Familiennachzug. Bei der Frage nach dem Nachzugsfaktor winkt das …
Innenressort: Keine belegbaren Zahlen zu Familiennachzug
Anwälte hoffen auf Bewegung im Fall Deniz Yücel
Seit fast acht Monaten sitzt Deniz Yücel in Untersuchungshaft in der Türkei, eine Anklage hat die Staatsanwaltschaft immer noch nicht vorgelegt. Seine Anwälte bauen nun …
Anwälte hoffen auf Bewegung im Fall Deniz Yücel
George W. Bush geht mit Trump hart ins Gericht
Jahrelang war von ihm kaum etwas zu hören. Nun meldet sich George W. Bush zu Wort, mit einer regelrechten Rums-Rede. Der Adressat ist klar, auch wenn der Name nie fällt: …
George W. Bush geht mit Trump hart ins Gericht

Kommentare