+
Afghanische Sicherheitskräfte am Ort eines Anschlags. Bei einem Angriff auf eine Bank im Süden des Landes starben 12 Menschen. Foto: Hedayatullah Amid/Archiv

12 Tote bei Selbstmordanschlag auf Bank in Afghanistan

Kabul (dpa) - Bei einem Angriff auf eine Bank im Süden Afghanistans sind am Mittwoch nach offiziellen Angaben 12 Menschen ums Leben gekommen. Mindestens zehn Zivilisten und zwei Selbstmordattentäter seien gestorben, bestätigte der Sprecher des Gouverneurs der Provinz.

Zwei Attentäter hatten den Angaben zufolge in dem Geldhaus in Lashkar Gash in der Provinz Helmand Sprengstoffwesten gezündet. Zwei weitere Attentäter hätten das Feuer auf Kunden und Mitarbeiter der Kabul Bank eröffnet. Der Vorfall sei noch nicht zu Ende, in der Filiale befänden sich noch Menschen, hieß es.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fall Kim Jong Nam: Todesursache weiter noch unklar
Kuala Lumpur (dpa) - Eine Woche nach dem mysteriösen Tod des älteren Halbbruders von Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un steht die Todesursache noch nicht fest. Die …
Fall Kim Jong Nam: Todesursache weiter noch unklar
De Maizière verärgert über Abschiebestopp nach Afghanistan
Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat scharfe Kritik an dem von mehreren rot-grün regierten Bundesländern verhängten Abschiebestopp nach Afghanistan …
De Maizière verärgert über Abschiebestopp nach Afghanistan
Lebensstil der Trumps kommt Amerikaner teuer zu stehen
Washington - Amerikas neue First Family ist ungewöhnlich groß. Und das bekommen die Steuerzahler zu spüren. Denn überall, wohin es die Angehörigen des Trump-Clans zieht, …
Lebensstil der Trumps kommt Amerikaner teuer zu stehen
EU-Kommissarin warnt USA vor Handelskrieg
Brüssel - EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström hat die US-Regierung eindringlich vor einseitigen Handelsbeschränkungen wie etwa Importsteuern gewarnt. Bei einer …
EU-Kommissarin warnt USA vor Handelskrieg

Kommentare