Joe Biden, Präsident der USA
+
Joe Biden, Präsident der USA

9/11

20. Jahrestag der Terroranschläge: Biden ruft zur Einheit auf

In einer Videobotschaft zum 20. Jahrestag der Terroranschläge in New York und Washington hat US-Präsident Joe Biden das Land zur Einheit aufgerufen.

Washington, D.C. - "Das ist für mich die zentrale Lektion von 9/11. Wenn wir am verletzlichsten sind (...), ist Einheit unsere größte Stärke", sagte Biden in dem am Freitag veröffenlichten Video.

Dies bedeute nicht, "dass wir alle dasselbe glauben müssen, aber es ist wichtig, dass wir uns gegenseitig respektieren und aneinander glauben", sagte der demokratische Präsident in der rund sechsminütigen Botschaft, die im Weißen Haus aufgezeichnet wurde.

Die USA begehen am Samstag mit einer Reihe von Gedenkveranstaltungen den Jahrestag der Terroranschläge vom 11. September 2001. In New York werden am früheren Standort des World Trade Centers bei einer Zeremonie die Namen der fast 3000 Anschlagsopfer verlesen. Biden und seine Frau Jill werden im Verlauf des Tages alle Anschlagsorte von 9/11 besuchen.

Mitglieder des Terrornetzwerks Al-Kaida hatten vor 20 Jahren drei entführte Flugzeuge in die Türme des World Trade Centers und in das US-Verteidigungsministerium vor den Toren der Hauptstadt Washington geflogen. Eine vierte Maschine stürzte im Bundesstaat Pennsylvania ab, nachdem Passagiere sich gegen die Entführer aufgelehnt hatten.

Die schlimmsten Anschläge der US-Geschichte erschütterten die Weltmacht schwer, der damalige republikanische Präsident George W. Bush rief in der Folge den "Krieg gegen den Terrorismus" aus.

lan

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare