Störung am Bahnübergang: S1 verspätet

Störung am Bahnübergang: S1 verspätet
+

Terrorgefahr?

2000 Passagiere nach Sicherheitsalarm am Pariser Flughafen evakuiert

Rund 2000 Passagiere haben am Samstag einen Terminal des Flughafens Charles-de-Gaulle in Paris räumen müssen, weil dort ein Unbekannter ohne Sicherheitskontrolle hineingelangt war.

Der Mann sei am Nachmittag gegen 15.00 Uhr in Gegenrichtung durch eine Tür gegangen und habe nicht ausfindig gemacht werden können, wie es in Flughafenkreisen hieß. Daraufhin habe in dem Terminal 2F überprüft werden müssen, ob nichts abgestellt worden sei. Rund 20 Flüge hatten deshalb Verspätung. Der Verdächtige konnte den Angaben zufolge in den Bereich eindringen, weil ein Wachmann an der Tür seinen Posten verlassen hatte, ohne seinen Vorgesetzten Bescheid zu geben. Die etwa 2000 Passagiere hielten sich demnach in dem Bereich nach der Sicherheitskontrolle und vor dem Boarding auf. Die Räumung des Terminals verlief den Kreisen zufolge "ruhig und ohne Vorfälle". Der Flughafen Charles-de-Gaulle im Norden von Paris ist der zweitgrößte Flughafen Europas. Etwa 180.000 Passagiere durchlaufen den Airport jeden Tag.

afp

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Deutschland ermittelt verstärkt gegen PKK-Funktionäre
Karlsruhe/Celle (dpa) - Deutschland ermittelt verstärkt gegen Unterstützer der als Terrororganisation verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK). Die Zahl eingeleiteter …
Deutschland ermittelt verstärkt gegen PKK-Funktionäre
SPD-Oberbürgermeister für GroKo-Verhandlungen - auch Reiter dabei
Nach den Sondierungen könnten Gespräche über eine neue GroKo starten - wenn der Parteitag der SPD zustimmt. Die Sozialdemokraten hadern aber mit den …
SPD-Oberbürgermeister für GroKo-Verhandlungen - auch Reiter dabei
Papst bittet wegen Missbrauchs in Chile um Vergebung
Schwieriges Pflaster für den Pontifex: In Chile haben eine Reihe von Missbrauchsfällen das Vertrauen in die katholische Kirche tief erschüttert. Bei seinem Besuch in dem …
Papst bittet wegen Missbrauchs in Chile um Vergebung
Merkel empfängt Kurz - Differenzen? „Das ist so unter Nachbarn“
Eine enge Freundschaft zwischen Angela Merkel und Sebastian Kurz war es bisher nicht. Als Außenminister gehörte der Österreicher zu den Kritikern der deutschen …
Merkel empfängt Kurz - Differenzen? „Das ist so unter Nachbarn“

Kommentare