+
Der große Andrang an Flüchtlingen nach Deutschland könnte den Bund dazu zwingen, im kommenden Jahr wieder neue Schulden aufzunehmen. Foto: Oliver Berg

2016 Neuverschuldung des Bundes wegen Flüchtlingskrise?

Berlin (dpa) - Wegen der Kosten der Flüchtlingskrise könnte der Bund nach einem Medienbericht gezwungen sein, im kommenden Jahr wieder neue Schulden aufzunehmen.

Ein Puffer von neun Milliarden Euro, um den ausgeglichenen Haushalt auch 2016 zu halten, werde nicht ausreichen, berichtete das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel".

Ein Sprecher des Bundesfinanzministeriums wies die Angaben am Samstag als "rein spekulativ" zurück. Dem Magazin zufolge rechnen Fachleute im Finanzministerium mit Flüchtlingskosten deutlich über zehn Milliarden Euro. Sie halten demnach unter anderem ein milliardenschweres Wohnungsbauprogramm für unausweichlich.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump-Interview: So reagieren deutsche Größen aus Politik und Wirtschaft
Berlin - Trumps Äußerungen zu seiner künftigen Außenpolitik werden in Deutschland mit einer Mischung aus Bestürzung und Trotz aufgenommen. Die Reaktionen aus Politik und …
Trump-Interview: So reagieren deutsche Größen aus Politik und Wirtschaft
Istanbul: Mutmaßlicher Nachtclub-Attentäter festgenommen
Istanbul - Der Angreifer drang in einen Club in Istanbul ein und richtete ein Blutbad an, dann floh der Mann. Mehr als zwei Wochen lang suchte die Polizei nach dem …
Istanbul: Mutmaßlicher Nachtclub-Attentäter festgenommen
Wird die NPD verboten? Karlsruhe verkündet historisches Urteil
Karlsruhe - Das neue Verbotsverfahren gegen die NPD war von Anfang an ein riskantes Unterfangen. Am Dienstag gibt das Bundesverfassungsgericht seine Entscheidung bekannt.
Wird die NPD verboten? Karlsruhe verkündet historisches Urteil
Urteil im NPD-Verbotsverfahren wird verkündet
Karlsruhe (dpa) - Heute entscheidet sich, ob die NPD weiter in der deutschen Parteienlandschaft geduldet wird. Dann verkündet das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe …
Urteil im NPD-Verbotsverfahren wird verkündet

Kommentare