Özil tritt aus Nationalmannschaft zurück - Rassismus-Vorwürfe gegen DFB-Spitze

Özil tritt aus Nationalmannschaft zurück - Rassismus-Vorwürfe gegen DFB-Spitze

Polen erobert Neuland

21-jähriger macht Beamte fit für soziale Medien

Warschau - Ein 21-jähriger Student macht als jüngster Mitarbeiter des polnischen Innenministers Bartlomiej Sienkiewicz Beamte fit für die Nutzung sozialer Medien.

Sienkiewicz verteidigte am Montag die Einstellung des Studenten gegen Kritik aus der nationalkonservativen Opposition. „Wir müssen uns für die Fähigsten öffnen und nicht für die, die die "richtigen Papiere" haben“, schrieb Sienkiewicz in der linksliberalen „Gazeta Wyborcza“.

Die Nationalkonservativen und ihr nahe stehende Medien hatten kritisiert, dass der 21-Jährige nicht die formalen Voraussetzungen für eine Beschäftigung im Ministerium wie einen Studienabschluss habe. „Mein Mitarbeiter kehrt im Oktober an seine Hochschule in England zurück - sein Vertrag läuft für drei Monate“, betonte Sienkiewicz. „In dieser Zeit (...) schult er die Beamten des Ministeriums im Umgang mit sozialen Medien. Hier liegen die jungen Menschen unter 25 an der Spitze. Für sie sind diese Medien wie Luft zum Atmen.“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Özil tritt aus Nationalmannschaft zurück - Rassismus-Vorwürfe gegen DFB-Spitze
Mesut Özil tritt aus der deutschen Nationalmannschaft zurück. Der Weltmeister zieht damit die Konsequenzen aus der Affäre um die Fotos mit dem türkischen Präsidenten …
Özil tritt aus Nationalmannschaft zurück - Rassismus-Vorwürfe gegen DFB-Spitze
CSU-Politiker über #ausgehetzt-Demonstranten: „Übelste Hetze ohne jeglichen Anstand“
Zehntausende demonstrierten in München gegen die CSU-Politik. Die Partei versuchte mit einer einer eigenen Kampagne gegenzusteuern. Jetzt reagieren CSU-Politiker mit …
CSU-Politiker über #ausgehetzt-Demonstranten: „Übelste Hetze ohne jeglichen Anstand“
"Ausgehetzt": Zehntausende demonstrieren gegen CSU-Politik
Die CSU polarisiert seit Wochen mit ihren Forderungen zur Flüchtlingspolitik. In München setzten mehrere Zehntausend Menschen nun ein Zeichen. Sie finden, es habe sich …
"Ausgehetzt": Zehntausende demonstrieren gegen CSU-Politik
Syrische Weißhelme über Israel gerettet
Die syrische Hilfsorganisation Weißhelme hat im Bürgerkrieg mehr als 100.000 Menschen gerettet, jetzt waren ihre Mitarbeiter selbst auf Hilfe angewiesen. Auch …
Syrische Weißhelme über Israel gerettet

Kommentare