+
Das Abkommen mit der Türkei sieht vor, dass seit dem 4. April 2016 für jeden abgeschobenen, unerlaubt eingereisten Syrer ein geprüfter syrischer Flüchtling legal nach Europa geflogen werden darf. Foto: Daniel Bockwoldt/Archiv/Symbol

Flüchtlingsabkommen

2672 Syrer kamen 2016 legal aus der Türkei nach Europa

Berlin (dpa) - Im Zuge des Flüchtlingsabkommens der EU mit der Türkei sind im vergangenen Jahr einem Medienbericht zufolge 2672 syrische Flüchtlinge legal aus der Türkei nach Europa gekommen.

Deutschland habe 1060 dieser Flüchtlinge aufgenommen, gefolgt von Frankreich mit 438 und den Niederlanden mit 409 Flüchtlingen, schreibt die "Welt am Sonntag" unter Berufung auf eine Liste der EU-Kommission.

In die andere Richtung wurden 801 Migranten, die irregulär nach Griechenland gelangt waren, in die Türkei abgeschoben, davon mehr als die Hälfte bereits in den beiden Monaten nach Beschluss der Vereinbarung, wie laut Bericht aus dem EU-Dokument hervorgeht.

Das Abkommen mit der Türkei sieht vor, dass seit dem 4. April 2016 für jeden abgeschobenen, unerlaubt eingereisten Syrer ein geprüfter syrischer Flüchtling legal nach Europa geflogen werden darf.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

CSU-Debakel bei Bundestagswahl: So will Seehofer die Wähler zurückgewinnen
Die CSU hat bei der Bundestagswahl 2017 über 10 Prozent verloren. CSU-Chef Horst Seehofer hat angekündigt, wie er die Wähler zurückgewinnen will.
CSU-Debakel bei Bundestagswahl: So will Seehofer die Wähler zurückgewinnen
Elefantenrunde: Merkel zuversichtlich - Schulz rügt „skandalösen Wahlkampf“
Die Elefantenrunde nach der Wahl hat einigen Streit gebracht: Martin Schulz ärgerte sich über einen „skandalösen Wahlkampf“. Die AfD versuchte sich von „Rassismus“ zu …
Elefantenrunde: Merkel zuversichtlich - Schulz rügt „skandalösen Wahlkampf“
Bundestagswahl 2017: Die ersten Gemeindeergebnisse sind da
Heute findet in Deutschland die Bundestagswahl 2017 statt. Die Hochrechnung, die Sitzverteilung sowie die Ergebnisse aller Wahlkreise und Gemeinden.
Bundestagswahl 2017: Die ersten Gemeindeergebnisse sind da
Nach der Bundestagswahl 2017: Diese AfD-Politiker könnten in den Bundestag einziehen
Die AfD zieht in den Bundestag ein - mit etwa 13 Prozent wird sie drittstärkste Kraft im Parlament. Wir stellen Ihnen hier vor, welche Kandidaten der Partei dort bald …
Nach der Bundestagswahl 2017: Diese AfD-Politiker könnten in den Bundestag einziehen

Kommentare