Nockherberg 2019: Nachfolger der „Mama Bavaria“ steht fest

Nockherberg 2019: Nachfolger der „Mama Bavaria“ steht fest

FBI-Aufnahmen des Pentagon-Anschlags

9/11: Diese schockierenden Bilder waren bisher kaum bekannt

Washington - Eingestürzte Wände, brennende Trümmer und zerstörtes Mobiliar: Bisher kaum bekannte FBI-Aufnahmen der Terroranschläge vom 11. September 2001, haben jetzt weltweit neue Aufmerksamkeit erfahren.

Die 27 Fotos, die kurz nach dem Anschlag auf das Pentagon in Washington aufgenommen wurden, zeigen das Ausmaß der Zerstörung, das sich den Rettungskräften am US-Verteidigungsministerium bot.  Unter anderem ist das Einschlagloch des gezielt zum Absturz in das Gebäude gebrachten Flugzeugs zu sehen, sowie Rettungskräfte mit Helmen und Gasmasken, die die Trümmer mit Spürhunden nach Opfern und Überlebenden absuchen.

Mitglieder des Terrornetzwerks Al-Kaida hatten am 11. September 2001 Passagierflugzeuge entführt und in die Zwillingstürme des World Trade Center in New York sowie in das Verteidigungsministerium bei Washington gesteuert. Eine vierte entführte Maschine stürzte im Bundesstaat Pennsylvania in ein Feld. Fast 3000 Menschen wurden durch die Anschläge getötet.

American-Airlines-Flug 77, der am Morgen am Flughafen Dulles in Washington gestartet war, wurde von fünf Entführern in die Westseite des Pentagon gesteuert. Dabei starben alle 64 Menschen an Bord und 125 Menschen am Boden.

Die Bilder sind nicht neu, wie die Webseite metabunk.org ausführt. Sie wurden demnach bereits im Jahr 2011 veröffentlicht und jetzt nach einem Umbau der FBI-Webseite fälschlicherweise in den Ordner für „neulich hinzugefügte Bilder“ gestellt. Den meisten Betrachtern dürften sie jedoch bisher unbekannt gewesen sein.

afp

Rubriklistenbild: © FBI/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwarz-Grün kann in Hessen weitermachen
Wiesbaden (dpa) - Nach dem dem endgültigen Ergebnis der Landtagswahl in Hessen können CDU und Grüne rechnerisch weiterregieren.
Schwarz-Grün kann in Hessen weitermachen
Bayerns neue Digitalministerin: „Ich weiß, was ich kann“
Judith Gerlach ist als neue Digitalministerin die wohl größte Überraschung in Bayerns Kabinett. Noch hat sie keine Mitarbeiter, kein Büro, keinen genauen Arbeitsauftrag. …
Bayerns neue Digitalministerin: „Ich weiß, was ich kann“
Mitteilung da: Seehofer legt Zeitpunkt seines Rücktritts fest
Als CSU-Chef will er abtreten, als Innenminister wohl noch nicht: Horst Seehofer hat mit seiner Ankündigung einmal mehr viele überrascht. Am Freitag ist er nun konkret …
Mitteilung da: Seehofer legt Zeitpunkt seines Rücktritts fest
AfD-Affäre: Gauland soll wegen Weidel getobt haben - FDP äußert schweren Verdacht
Eine Spendenaffäre erschüttert die AfD. Fraktionschefin Weidel sieht sich zu Unrecht beschuldigt. Dagegen äußert die FDP einen schweren Verdacht.
AfD-Affäre: Gauland soll wegen Weidel getobt haben - FDP äußert schweren Verdacht

Kommentare