Bayern-Schock: Müller verpasst wohl Leipzig-Doppelpack

Bayern-Schock: Müller verpasst wohl Leipzig-Doppelpack
+
Das Cockpit des abgestürzten A400M in Sevilla. Foto: Polizei

A400M der Bundeswehr bleibt nach Absturz am Boden

Berlin - Nach dem Absturz einer Militärmaschine vom Typ A400M will die Bundeswehr Ermittlungsergebnisse abwarten. "Die einzige A400M, die wir bislang im Testbetrieb haben, wird bis auf weiteres am Boden bleiben", sagte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums.

Erst wenn gesicherte Erkenntnisse zur Absturzursache vorlägen, könnte diese Sperre aufgehoben werden. Es sei auch noch zu früh, um neu und grundsätzlich darüber nachzudenken, welche Transportflugzeuge der Bundeswehr in den nächsten Jahren zur Verfügung stehen werden.

Nach Angaben der Luftwaffe war ursprünglich geplant gewesen, in diesem Jahr sechs "Transall"-Maschinen außer Dienst zu stellen, so dass am Jahresende noch 47 "Transall" übrigbleiben würden.

Bei dem Absturz in Sevilla waren am Sonntag vier Mitarbeiter des Luftfahrtkonzerns Airbus ums Leben gekommen. Die deutsche Luftwaffe hatte im vergangenen Dezember nach jahrelangen Verzögerungen die erste von 53 bestellten A400M erhalten. Die Bundeswehr hat mit der Maschine bisher in Testflügen 57 Flugstunden absolviert.

dpa

Airbus Defense & Space

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rund 12.000 Menschen gehen in Berlin gegen die AfD auf die Straße
Im Berliner Regierungsviertel sind weit über 10.000 Menschen aus Protest gegen die Alternative für Deutschland auf die Straßen gegangen. Die Organisatoren wollen damit …
Rund 12.000 Menschen gehen in Berlin gegen die AfD auf die Straße
Regierungspartei von Shinzo Abe mit klarem Sieg
Die konservative Regierungspartei um Ministerprsäident Shinzo Abe hat einen klaren Sieg bei bei den Neuwahlen in Japan eingefahren. Dies lassen zumindest erste …
Regierungspartei von Shinzo Abe mit klarem Sieg
WHO-Chef macht Rückzieher: Mugabe kein Sonderbotschafter mehr
Dem internationalen Protest ließ die WHO Taten folgen. Simbabwes Präsident Robert Mugabe ist nach nur wenigen Tagen seine Rolle als WHO-Sonderbotschafter los. Es war …
WHO-Chef macht Rückzieher: Mugabe kein Sonderbotschafter mehr
Euroskeptiker und Populist Babis gewinnt Wahl in Tschechien
Nach Polen und Ungarn siegt der Populismus nun auch in Tschechien - wenn auch unter anderen Vorzeichen. Viel hängt nun davon ab, mit wem der Milliardär Andrej Babis in …
Euroskeptiker und Populist Babis gewinnt Wahl in Tschechien

Kommentare