+
Abdeslam soll an den Anschlägen von Paris beteiligt gewesen sein, bei denen am 13. November 130 Menschen getötet wurden. Foto: Belgian Federal Police/Archiv

Abdeslam kann nach Frankreich ausgeliefert werden

Brüssel (dpa) - Salah Abdeslam, einer der Hauptverdächtigen der Pariser Terroranschläge mit 130 Todesopfern, kann von Belgien nach Frankreich ausgeliefert werden. Das habe das Untersuchungsgericht in Brüssel entschieden, teilte die Staatsanwaltschaft mit.

Der 26 Jahre alte Franzose habe seiner Auslieferung zugestimmt, berichtete die Staatsanwaltschaft. Wann er nach Frankreich gelangen soll, müsse noch von den verantwortlichen Behörden in Belgien und Frankreich geklärt werden. Ein Termin wurde nicht genannt.

Abdeslam galt bis zu seiner Festnahme am 18. März in der Brüsseler Gemeinde Molenbeek als Staatsfeind Nummer eins in Belgien. Er soll maßgeblich an den Pariser Anschlägen vom November beteiligt gewesen sein. Zuletzt saß er in Brügge in Untersuchungshaft. Ob er direkt an der Vorbereitung der Brüsseler Anschläge vom 22. März beteiligt war, ist noch unklar.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weißes Haus scheitert mit Berufung gegen Einreisestopp
Im Streit um die von ihm angestrebten Einreiseverbote für Bürger aus muslimischen Ländern hat US-Präsident Donald Trump eine weitere Niederlage vor Gericht erlitten.
Weißes Haus scheitert mit Berufung gegen Einreisestopp
Republikaner-Kandidat schlägt Reporter am Tag vor Nachwahl
Helena (dpa) - Am Vorabend einer Nachwahl für das US-Abgeordnetenhaus ist der Kandidat der Republikaner wegen eines minderschweren Falles von Körperverletzung belangt …
Republikaner-Kandidat schlägt Reporter am Tag vor Nachwahl
Umfrage: Wahrnehmung der AfD als rechte Partei nimmt zu
Wenige Monate vor der Bundestagswahl zweifeln immer mehr Menschen in Deutschland an der demokratischen Ausrichtung der AfD. Zudem werde sie mehr und mehr als eine rechte …
Umfrage: Wahrnehmung der AfD als rechte Partei nimmt zu
Wahrnehmung der AfD als rechte Partei nimmt zu
Frankfurt (dpa) - Fast drei Viertel der Deutschen (74 Prozent) zweifeln einer Umfrage zufolge daran, dass die AfD eine normale demokratische Partei ist.
Wahrnehmung der AfD als rechte Partei nimmt zu

Kommentare