Notarzteinsatz: Ausfälle und Verspätungen auf diesen U-Bahn-Linien

Notarzteinsatz: Ausfälle und Verspätungen auf diesen U-Bahn-Linien
+
Tie In Election For Virginia House Seat Decided By Draw From Bowl

Kurioses Verfahren

Abgeordnetensitz in Virginia geht per Los an Republikaner

Im Gerangel um einen umstrittenen Sitz im Abgeordnetenhaus des US-Bundesstaats Virginia ist eine Entscheidung im Losverfahren gefallen.

Das Los bestimmte am Donnerstag den republikanischen Abgeordneten David Yancey zum Sieger. Er hatte bei der Wahl am vergangenen 7. November genauso viele Stimmen wie seine demokratische Konkurrentin Shelly Simonds erhalten.

 Seit 1971 war es in Virginia das erste Mal, dass zum Mittel des Losverfahrens gegriffen wurde. Die Republikaner verfügen damit über eine Mehrheit von 51 Sitzen. Auf die Demokraten entfallen 49 von insgesamt 100 Abgeordneten. Bei einem Sieg von Simonds wäre eine Pattsituation entstanden. 

Die Demokratin darf nun allerdings eine erneute Stimmenauszählung verlangen. Simonds, die im Gegensatz zu Yancey an der Auslosung im Kunstmuseum von Virginias Hauptstadt Richmond teilnahm, sagte am Donnerstag: "Alle Optionen sind auf dem Tisch." Bislang verfügten die Republikaner im Abgeordnetenhaus über 66 Mandate, die Demokraten über 34. Gouverneur von Virginia ist der Demokrat Ralph Northam.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brexit-Chaos: Minister wollten May stürzen - die wehrt Putschversuch ab
Eine Demo gegen den Brexit in London ist offenbar zu „einer der größten Protestmärsche in der Geschichte Großbritanniens“ geworden. Kabinettsmitglieder planen derweil …
Brexit-Chaos: Minister wollten May stürzen - die wehrt Putschversuch ab
Haus nordöstlich von Tel Aviv von Rakete getroffen
Ein Haus nordöstlich von Tel Aviv wird direkt von einer Rakete getroffen, sieben Menschen verletzt. Das Geschoss wurde offensichtlich aus dem Gazastreifen abgefeuert. …
Haus nordöstlich von Tel Aviv von Rakete getroffen
„Wahlwerbung für Rechtspopulisten“: JU-Chef rechnet mit Merkel ab - und erntet Zorn aus eigener Partei
Der neue JU-Chef Tilman Kuban will das Profil der CDU schärfen - und schießt dabei übers Ziel hinaus. Sein Zitat von der „Gleichschaltung“ in der Partei sorgt für Zoff.
„Wahlwerbung für Rechtspopulisten“: JU-Chef rechnet mit Merkel ab - und erntet Zorn aus eigener Partei
Brexit-Debatte im britischen Parlament
Wird das Unterhaus in London in dieser Woche im Brexit-Streit eine Lösung finden? Wie lange kann sich Premierministerin Theresa May noch in ihrem Amt halten? Die …
Brexit-Debatte im britischen Parlament

Kommentare