+
Der Abgeordnete  Jose Manuel Coelho ließ im Parlament von Madeira die Hüllen fallen.

Madeira

Aus Protest: Abgeordneter macht Striptease im Parlament

Funchal - Aus Protest gegen eine Pfändung von Bezügen hat ein Abgeordneter des Regionalparlaments auf der portugiesischen Insel Madeira während einer Plenarsitzung einen Striptease hingelegt.

José Manuel Coelho, Parlamentarier der kleinen Arbeiterpartei (PTP), zog am Donnerstag unter den erstaunten Blicken seiner Kollegen seine Kleidung aus.

Nur mit einer Unterhose und Socken bekleidet verließ er den Plenarsaal. Die Debatte wurde kurzzeitig unterbrochen. Wie die Zeitung „Público“ in ihrer Online-Ausgabe berichtete, war dem Abgeordneten ein Teil seines Gehalts gepfändet worden. Er war zuvor von einem Gericht wegen Verleumdung einer Beamtin zur Zahlung einer Entschädigung von 106 000 Euro verurteilt worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ZDF-„Politbarometer“: SPD verliert weiter an Zustimmung
Bis zum Wahltag will der SPD-Kanzlerkandidat Schulz unverzagt kämpfen, das hatte er angekündigt. Eine Umfrage dürfte ihm wenig Freude bereiten.
ZDF-„Politbarometer“: SPD verliert weiter an Zustimmung
Weitere Festnahme nach Londoner U-Bahn-Anschlag
Hinter dem U-Bahn-Anschlag in London könnte ein ganzes Netzwerk stecken. Die Polizei nahm einen weiteren Verdächtigen fest.
Weitere Festnahme nach Londoner U-Bahn-Anschlag
UN-Versammlung: Gabriel wettert gegen Trumps „nationalen Egoismus“
Bei seiner Rede vor der UN-Generalversammlung hat der deutsche Außenminister Sigmar Gabriel klare Worte gefunden und die Politik des US-Präsidenten Donald Trump …
UN-Versammlung: Gabriel wettert gegen Trumps „nationalen Egoismus“
175 000 mehr Menschen erhalten Pflegeleistungen
Deutlich mehr Pflege - das bringt die jüngste Reform. Die Erwartungen scheinen sogar übertroffen zu werden.
175 000 mehr Menschen erhalten Pflegeleistungen

Kommentare