Kontrollen ab Ende Mai?

ADAC rechnet bei Grenzkontrollen mit langen Wartezeiten am Brenner

München - „Der Brenner ist das Nadelöhr von Italien nach Österreich“, sagte der ADAC-Verkehrsexperte Andreas Hölzel. Sein Tipp für alle, die ab Ende Mai über den Pass fahren wollen. 

Der ADAC rechnet bei Grenzkontrollen am Brenner während der Sommerferien mit Wartezeiten für Autofahrer von bis zu zwei Stunden. „Der Brenner ist das Nadelöhr von Italien nach Österreich“, sagte der Verkehrsexperte Andreas Hölzel am Mittwoch in München. Ende Juni werde es die erste große Rückreisewelle von Sommerurlaubern geben. Sein Tipp für alle, die dann von Italien nach Österreich unterwegs sind: „Geduld mitbringen und sich vorab über die Wartezeiten informieren“. Die „Tiroler Tageszeitung“ hatte berichtet, dass Österreich ab Ende Mai oder Anfang Juni an der Grenze Reisende aus Richtung Italien kontrollieren will.

Der Brenner ist auch ohne Einschränkungen eine extrem befahrene Strecke; sowohl Urlauber als auch viele Lastwagen sind auf der wichtigen Nord-Süd-Verbindung unterwegs. Alternativrouten gibt es kaum, sind die Straßen mitten durch die Berge doch meist deutlich länger, klein und kurvig. „Wenn ich mit dem Wohnmobil über Alpenpässe fahren muss, das ist nicht ratsam“, sagte Hölzel. Ausweichen könnte man im Osten über Salzburg, im Westen über die Schweiz, was vor allem für Reisende Richtung Köln, Stuttgart oder Frankfurt interessant ist.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gericht verbietet erfundenen Schulz-Tweet der JU Bayern
Die Junge Union Bayern muss laut „Spiegel“ einen frei erfundenen Tweet von SPD-Chef Martin Schulz löschen. Das geht aus einer einstweiligen Verfügung des Landgerichts …
Gericht verbietet erfundenen Schulz-Tweet der JU Bayern
11 Nachrichten: Donald Trumps intensiver Twittermorgen
Dass Donald Trump der Twitterfinger oft locker sitzt, ist bekannt. Am Dienstagmorgen war der US-Präsident besonders produktiv. Elf Tweets setzte Trump ab, es ging um …
11 Nachrichten: Donald Trumps intensiver Twittermorgen
CSU-Generalsekretär Scheuer: SPD Schuld an Türkei-Krise
Der Bundestagswahlkampf ist in vollem Gange. Die Union will sich vom aktuellen Koalitionspartner SPD sichtlich abgrenzen. CSU-Generalsekretär Scheuer poltert.
CSU-Generalsekretär Scheuer: SPD Schuld an Türkei-Krise
EU verlängert Einsatz vor libyscher Küste
Kritiker werfen der EU vor, mit ihrem Marineeinsatz vor der libyschen Küste für einen weiteren Anstieg der illegalen Migration zu sorgen. Trotz vieler Bedenken wurde nun …
EU verlängert Einsatz vor libyscher Küste

Kommentare