Auto rast offenbar in Bushaltestellen in Marseille

Auto rast offenbar in Bushaltestellen in Marseille
+
Ein Panzerfahrzeug im November in Kairo.

Gerichts-Entscheidung

Ägpyten: Ausnahmezustand beendet

Kairo - Ein ägyptisches Gericht hat nach Medienberichten den über das Land verhängten Ausnahmezustand aufgehoben.

Ein ägyptisches Gericht hat den Ausnahmezustand in dem Land nach drei Monaten aufgehoben.

Der mit einer nächtlichen Ausgangssperre einhergehende Ausnahmezustand laufe mit sofortiger Wirkung aus, entschied das Gericht am Dienstag. Er war Mitte August nach blutigen Zusammenstößen zwischen den ägyptischen Sicherheitskräften und Anhängern des gestürzten Präsidenten Mohammed Mursi verhängt worden.

Bei der gewaltsamen Räumung zweier Protestlager der islamistischen Muslimbruderschaft in Kairo wurden damals hunderte Menschen getötet. In den Wochen darauf wurden hunderte Mitglieder der Muslimbrüder festgenommen, darunter nahezu die gesamte Führungsriege der Islamisten. Die Teilnahme an den Protesten ging seitdem deutlich zurück.

Die Regierung in Kairo erklärte am Dienstag, sie respektiere die Gerichtsentscheidung und werde sie umsetzen, sobald das Urteil schriftlich vorliege. Der Ausnahmezustand hatte Behörden und Sicherheitskräften Sonderrechte beim Vorgehen gegen Proteste und Versammlungen verliehen.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Behörden identifizieren Terrorauto-Fahrer von Barcelona
Barcelona (dpa) - Die spanischen Behörden haben den Attentäter von Barcelona identifiziert. Aller Wahrscheinlichkeit nach handle es sich bei dem Fahrer des …
Behörden identifizieren Terrorauto-Fahrer von Barcelona
Kampfroboter: Tesla & Co. warnen vor Revolution der Kriegsführung
Wenn „Ironman“ und Konsorten in den Kampf ziehen, werden Kriege noch scheller und grausamer. Vor dem Einsatz von Kampfrobotern warnen jetzt viele führende Köpfe aus den …
Kampfroboter: Tesla & Co. warnen vor Revolution der Kriegsführung
Bewegendes Zeichen: Dieser Schwimmer bleibt nach Barcelona-Anschlag einfach stehen
Als der Startschuss fiel, blieb der spanische Schwimmer Fernando Álvarez stehen und verlor den Wettkampf. Für seine Verweigerung gibt es einen guten Grund. 
Bewegendes Zeichen: Dieser Schwimmer bleibt nach Barcelona-Anschlag einfach stehen
Terrorexperte: Europa muss weiter mit IS-Anschlägen rechnen
Der IS steht im Irak und in Syrien unter Druck. Das schwächt auch seine Fähigkeit, Anschläge zu planen. Doch die Miliz habe eine hohe ideologische Attraktivität, sagt …
Terrorexperte: Europa muss weiter mit IS-Anschlägen rechnen

Kommentare