Ägyptens Militär stellt 48-Stunden-Ultimatum

Istanbul - Die ägyptische Armee hat Präsident Mohammed Mursi und seinen Gegnern ein neues Ultimatum gestellt. Beide Seiten hätten 48 Stunden Zeit, um zu einer Einigung zu gelangen, erklärten die Streitkräfte am Montag.

Innerhalb von 48 Stunden müsse in dem Land wieder Ruhe einkehren. Ansonsten kündigte die Militärführung am Montag in einer Erklärungen Entscheidungen an, um den Zustand zu beenden.

Sie bezeichneten die landesweiten Massenproteste vom Vortag, bei denen Demonstranten den Sturz Mursis verlangt hatten, zudem als „glorreich“.

Die Organisatoren der Massenproteste hatten Mursi zuvor selbst ein Ultimatum für seinen Abgang gestellt. Danach soll er bis Dienstagnachmittag um 17 Uhr sein Amt niederlegen. Sie riefen das Militär und die Polizei zudem auf, ausdrücklich die Demonstranten zu unterstützen.

AP/dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Anschlägen in Spanien: Ermittler haben neue Spur
Während Barcelona um die Anschlagsopfer trauert, sucht die Polizei noch immer nach den Schlüsselfiguren des Terrors. Sind sie möglicherweise schon tot? Es soll eine neue …
Nach Anschlägen in Spanien: Ermittler haben neue Spur
Rebellische Staatsanwältin Ortega flieht vor Maduro aus Venezuela
Früher lag sie voll auf Regierungslinie, dann bot sie dem Präsidenten die Stirn. Luisa Ortega verlor ihren Job. Jetzt sucht die Juristin Schutz im Nachbarland Kolumbien …
Rebellische Staatsanwältin Ortega flieht vor Maduro aus Venezuela
Seehofer: Obergrenze nicht ausdrücklich Koalitionsbedingung
Die Obergrenze für Flüchtlinge war ein Dauerbrenner der CSU. Parteichef Seehofer hatte sie sogar zur Bedingung für einen Koalitionsvertrag gemacht. Das sieht er nun zwar …
Seehofer: Obergrenze nicht ausdrücklich Koalitionsbedingung
Merkel will Polizeistandards der Länder angleichen
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will sich dafür einsetzen, dass Methoden und Ausrüstung der Polizei in den Bundesländern einheitlicher werden.
Merkel will Polizeistandards der Länder angleichen

Kommentare