Ägyptische Polizei verhaftet führenden Muslim-Bruder

Kairo - Die ägyptische Polizei hat Mohammed al-Beltagi, ein führendes Mitglied der Muslimbruderschaft, verhaftet. Das berichtete ein Mitarbeiter des Innenministeriums am Donnerstag.

Gegen Al-Beltagi lag ein Haftbefehl wegen Aufrufes zur Gewalt auf. Der Islamist hatte zu den wichtigsten Rednern während der Dauerproteste der Anhänger von Ex-Präsident Mohammed Mursi vor der Rabea-al-Adawija-Moschee in Kairo gehört. Während der Erstürmung des Protestlagers durch die Polizei war Al-Beltagis Tochter Asmaa erschossen worden.

Zusammen mit Al-Beltagi seien in Abu al-Nomros südlich von Kairo auch der frühere Arbeitsminister Chalid al-Azhari und ein weiteres Mitglied der Muslimbruderschaft gefasst worden. Derzeit werde geprüft, ob gegen die beiden anderen Männer etwas vorliege, hieß es. Seit der Entmachtung von Mursi durch die Armee Anfang Juli sind Dutzende Mitglieder der Islamisten-Bewegung festgenommen und inhaftiert worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seehofer: Obergrenze nicht ausdrücklich Koalitionsbedingung
Die Obergrenze für Flüchtlinge war ein Dauerbrenner der CSU. Parteichef Seehofer hatte sie sogar zur Bedingung für einen Koalitionsvertrag gemacht. Das sieht er nun zwar …
Seehofer: Obergrenze nicht ausdrücklich Koalitionsbedingung
US-Abgeordnete: Trumps Geisteszustand überprüfen!
Die demokratische US-Abgeordnete Zoe Lofgren will Präsident Donald Trump dazu zwingen, sich medizinisch untersuchen zu lassen - auch auf seinen Geisteszustand hin.
US-Abgeordnete: Trumps Geisteszustand überprüfen!
CSU: „Kein Abrücken von der Obergrenze“
Äußerungen des CSU-Vorsitzenden Horst Seehofer zur Obergrenze für Flüchtlinge haben am Sonntag unterschiedliche Interpretationen hervorgerufen.
CSU: „Kein Abrücken von der Obergrenze“
Messer-Anschlag in Turku: Ermittler prüfen IS-Verbindungen
Nach dem Terrorangriff in Turku gedenkt Finnland der Opfer mit einer Schweigeminute. Die genauen Hintergründe der Tat sind noch unklar. Allerdings dürfte der Angreifer …
Messer-Anschlag in Turku: Ermittler prüfen IS-Verbindungen

Kommentare