+
Bayerisches Kabinett hat höchsten CO2-Ausstoß

Wegen Geheimhaltung der Abgas-Daten

Ärger um Seehofers Dienstwagen

  • schließen

München – In den Vorjahren wurden die Daten zum CO2-Ausstoß stets übermittelt. Dass Seehofer sie dieses Jahr nicht nennt, dürfte bedeuten, dass sie exorbitant hoch sind. Die Deutsche Umwelthilfe will auf Herausgabe klagen.

Die Dienstwagen von Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) rutschen in einen Rechtsstreit. Die Deutsche Umwelthilfe will per Klage vor dem Verwaltungsgericht München die Herausgabe von Daten zum CO2-Ausstoß erzwingen. Die Staatskanzlei verweigert die Information bisher.

In den Vorjahren wurden die Daten stets übermittelt. Für die bayerischen Politiker, die ausnahmslos 7er-BMW und Audi A8 fahren, sind die Werte immer unvorteilhaft; im Schnitt 162 Gramm pro Kilometer CO2- Ausstoß. Dass Seehofer nun nichts nennt, liegt daran, dass bei ihm der Ausstoß exorbitant hoch sein dürfte. Er fährt seit einigen Monaten gepanzerte Dienstwagen mit aufgesetztem Blaulicht, stets zwei gleich aussehende Modelle, wechselnd zweimal BMW und zweimal Audi. Für Laien erkennbar ist die schusssichere Panzerung an den dick umrandeten Seitenfenstern. Offenbar ist die Bedrohungslage gestiegen. CO2-Daten würden Rückschlüsse zulassen, gegen welche Waffen die Autos gepanzert sind.   

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wahl in Frankreich im Live-Ticker: Überraschende Prognose für Stichwahl
Paris/München - Wahl in Frankreich 2017: Emmanuel Macron und Marine Le Pen gehen in die Stichwahl. Das sind die Reaktionen. Wir begleiten die Wahl im Live-Ticker.
Wahl in Frankreich im Live-Ticker: Überraschende Prognose für Stichwahl
Pressestimmen zur Frankreich-Wahl: „Historisches politisches Erdbeben“
Berlin - Im ersten Wahldurchgang haben Emmanuel Macron und Marine Le Pen die Stichwahl um das Amt des französischen Präsidenten erreicht. So reagiert die internationale …
Pressestimmen zur Frankreich-Wahl: „Historisches politisches Erdbeben“
Reaktionen auf die Wahl in Frankreich: „Macht Deutschland Mut“
Paris/Berlin - Zahlreiche Politiker im In- und Ausland haben sich zum Ausgang der Präsidentschaftswahl in Frankreich geäußert. 
Reaktionen auf die Wahl in Frankreich: „Macht Deutschland Mut“
Marine Le Pen als Präsidentin: Wäre sie wirklich so schlimm?
Paris - Marine Le Pen ist bei der Wahl 2017 in Frankreich in der Stichwahl. Wäre sie als Präsidentin wirklich so schlimm? Zum Fakten-Check.
Marine Le Pen als Präsidentin: Wäre sie wirklich so schlimm?

Kommentare