+
Tausende Flüchtlinge warten an der Grenze.

Laut Ärzte ohne Grenzen

Mehr als 100.000 syrische Flüchtlinge an Grenze zur Türkei

Istanbul - Noch immer toben in Syrien Kämpfe, Tausende Menschen sind auf der Flucht. Laut Ärzte ohne Grenzen stehen 100.000 Flüchtlinge an der Grenze zur Türkei - von rivalisierenden Kämpfern umzingelt.

Wegen anhaltender Kämpfe im Norden Syriens sind nach Angaben der Organisation Ärzte ohne Grenzen (MSF) mehr als 100.000 Menschen an der Grenze zur Türkei auf der Flucht. 

Die Menschen seien von rivalisierenden Kämpfern umzingelt, könnten jedoch nicht in die Türkei fliehen, kritisierte die Organisation am Montag in einer Mitteilung. Die Türkei öffne die Grenze lediglich für Verwundete. Unter den Geflüchteten seien mindestens 35.000 Menschen, die aus Flüchtlingslagern in der Region vertrieben wurden.

Grenzen auf, Grenzen zu, Deal mit der Türkei: Die Chronologie der Flüchtlingskrise

MSF kritisierte auch die Flüchtlingspolitik der EU: Es sei inakzeptabel, dass sich die EU auf die Rücksendung der Flüchtlinge in die Türkei konzentriere, statt darauf, deren Schutz an der türkisch-syrischen Grenze zu gewährleisten. In der Region um die nordsyrische Stadt Asas liefern sich die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) und kurdische Milizen schwere Gefechte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Söder überzeugt Stoiber und dominiert Seehofer - aber Zweifel in Partei
Die CSU klatscht die Angst vor dem nächsten Wahl-Herbst weg. Mit großem Jubel ruft der Parteitag Markus Söder zum Spitzenkandidaten aus. Horst Seehofer fügt sich dem …
Söder überzeugt Stoiber und dominiert Seehofer - aber Zweifel in Partei
Seehofers Wiederwahl: Eine Glückwunsch-SMS überrascht den CSU-Chef
Horst Seehofer bleibt Vorsitzender der CSU. Dabei war das alles andere als Formsache. Die erwartbaren Glückwünsche nimmt Seehofer freundlich lächelnd entgegen, eine …
Seehofers Wiederwahl: Eine Glückwunsch-SMS überrascht den CSU-Chef
Putin dankt Trump für Hinweise auf mutmaßlichen Anschlag
Russische Sicherheitskräfte haben nach Darstellung von Präsident Wladimir Putin mit Hilfe der USA mutmaßliche Terroristen festgenommen. Putin dankte US-Präsident Donald …
Putin dankt Trump für Hinweise auf mutmaßlichen Anschlag
Trump-Team greift Sonderermittler Mueller an
Die "Russland-Wolke" hängt weiter über über US-Präsident Trump - jetzt attackiert sein Lager den ungeliebten Sonderermittler Robert Mueller immer heftiger.
Trump-Team greift Sonderermittler Mueller an

Kommentare