+
Vom Deutschen Ärztetag muss ein Signal der Geschlossenheit ausgehen, sagte der Sprecher der Allianz Deutscher Ärzteverbände, Dirk Heinrich. Foto: Soeren Stache

Deutscher Ärztetag

Ärzte suchen Lösung im Streit um Gebührenordnung

Um die Gebührenordnung für Ärzte wird seit Jahren gestritten. Vor einem Jahr kam es beim Deutschen Ärztetag deshalb zu Querelen. Nun tagt der Kongress erneut - und verspricht eine Lösung in dem Streit.

Freiburg (dpa) - In dem seit Jahren dauernden Streit um eine neue Gebührenordnung für Ärzte sehen sich die Mediziner auf der Zielgeraden.

Die Verhandlungen innerhalb der Ärzteschaft stehen kurz vor dem Abschluss, sagte Dirk Heinrich, Vorsitzender des Spitzenverbandes der Fachärzte Deutschlands (SPIFA), in Freiburg der Deutschen Presse-Agentur. Es sei in den vergangenen Monaten gelungen, Lösungen zu formulieren. "Wir stehen nun vor einem Konzept, das von der Ärzteschaft gemeinsam getragen werden kann." Durch die Reform sollen die Honorare unterm Strich um 5,8 Prozent steigen.

Vom 120. Deutschen Ärztetag, der heute in Freiburg beginnt, müsse ein Signal der Geschlossenheit ausgehen, sagte der Mediziner. Der Ärztetag berät das Thema. Die Politik rief Heinrich auf, die Vorschläge der Mediziner nach der Bundestagswahl rasch umzusetzen.

Die Gebührenordnung (GOÄ) legt fest, was Ärzte für die Behandlung von Privatpatienten abrechnen können. Seit 1988 wurde sie nicht mehr grundsätzlich geändert. Im Jahr 2011 gestartete Verhandlungen zwischen Ärztekammer und privater Krankenversicherung über eine Reform der Gebührenordnung waren im März 2016 gescheitert.

Das Thema hatte die Gemüter bei den Ärzten zuletzt stark erhitzt und für Querelen auf dem Deutschen Ärztetag vor einem Jahr in Hamburg gesorgt. Die Bundesärztekammer kündigte danach grundsätzlich neue Verhandlungen mit Berufsverbänden und Fachgesellschaften an.

Diese seien erfolgreich verlaufen, sagte Heinrich. Der Reformbedarf sei unbestritten. Das bestehende Regelwerk sei veraltet, moderne Therapien und andere ärztliche Leistungen würden nicht oder nur unzureichend berücksichtigt. Nun bestehe die Chance, innerhalb der Ärzteschaft einen Kompromiss zu formulieren und gegenüber der Politik als Gesetzgeber geschlossen aufzutreten. Die Mediziner sollten dies nutzen. Der Ärztetag in Freiburg dauert bis einschließlich Freitag.

Deutscher Ärztetag in Freiburg

Bundesärztekammer

Spitzenverband Fachärzte Deutschlands

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tunesier in Köln soll deutlich größere Menge an Gift-Samen gelagert haben
Laut einem Medienbericht soll der Tunesier, der in Köln hochgiftiges Rizin hergestellt haben soll, deutlich mehr giftige Samen besessen haben, als bisher bekannt …
Tunesier in Köln soll deutlich größere Menge an Gift-Samen gelagert haben
Merkel spricht auf Berliner Klimaschutz-Konferenz
2010 hatte Merkel den "Petersberger Klimadialog" selbst ins Leben gerufen, um den Kampf gegen den Klimawandel zu forcieren. Nun hinkt Deutschland beim CO2-Sparen …
Merkel spricht auf Berliner Klimaschutz-Konferenz
Asylstreit mit Merkel: Kanzlerin zeigt Seehofer die Grenzen auf - der stichelt weiter
Die Asyl-Krise zwischen Angela Merkel und Horst Seehofer spitzt sich zu. Zwei Wochen hat die Kanzlerin nun Zeit, um einen Bruch abzuwenden. Alle Entwicklungen rund um …
Asylstreit mit Merkel: Kanzlerin zeigt Seehofer die Grenzen auf - der stichelt weiter
Kippa-Träger mit Gürtel attackiert: Prozessbeginn in Berlin
Mehrmals schlägt der junge Mann mit seinem Gürtel zu und trifft sein Opfer mit der Gürtelschnalle. Dabei ruft er auf Arabisch "Jude". Rund zwei Monate nach dem Angriff …
Kippa-Träger mit Gürtel attackiert: Prozessbeginn in Berlin

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.