+
Markus Söder im Juli mit der Narrenkappe des Karnevalsvereins.

Neuer Eklat droht

Nach Äußerungen zu Paris-Anschlägen: Bekommt Söder keinen Orden?

  • schließen

Aachen - Eigentlich sollte Markus Söder ein Karnevals-Orden verliehen werden. Doch Söders Äußerungen nach den Anschlägen von Paris könnten der Auszeichnung einen Strich durch die Rechnung machen.

Neuer Ärger für Markus Söder: Der Aachener Karnevalsverein AKV berät darüber, dem CSU-Politiker wegen seiner Äußerungen zu den Pariser Terroranschlägen den Orden „Wider den tierischen Ernst“ doch nicht zu verleihen. Der Elferrat kam am Dienstagabend deshalb zu einer Sondersitzung zusammen. Söders Aussagen seien „allgemein nicht akzeptabel“, zitiert der Westdeutsche Rundfunk den AKV-Präsidenten Werner Pfeil.

Söder steht in der Kritik, weil er unmittelbar nach den Anschlägen geäußert hatte, man dürfe keine illegale und unkontrollierte Zuwanderung mehr zulassen. Pfeil hatte dem bayerischen Finanzminister die Auszeichnung vor einigen Monaten öffentlich angetragen, weil er „derben Humor gepaart mit feinem Witz (...) und Selbstironie“ habe. Inzwischen sei ihm nicht mehr zum Lachen, wird Pfeil nun zitiert.

Söder wieder auszuladen, wäre ein Eklat. Die Festsitzung am 23. Januar soll zeitversetzt in der ARD ausgestrahlt werden, längst sind prominente Gäste eingeladen. Die Laudatio sollte die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) halten.  

cd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Russische Stiftung bezahlte Krimreise von AfD-Politiker Pretzell
Koblenz - Marcus Pretzell von der AfD hat sich eine dienstliche Reise auf die Krim von einer russischen Stiftung bezahlen lassen. Für den Europaabgeordneten ist das …
Russische Stiftung bezahlte Krimreise von AfD-Politiker Pretzell
„Angriff gegen uns alle“: Frauenmärsche gegen Trump
Washington - Donald Trump bläst schon am ersten Tag seiner Präsidentschaft der Wind ins Gesicht. Weltweit gehen Frauen gegen den Republikaner auf die Straßen.
„Angriff gegen uns alle“: Frauenmärsche gegen Trump
Nationalisten üben in Koblenz den Schulterschluss
Koblenz - „Merkel muss weg“ rufen sie bei Pegida. Beim Treffen der Rechtspopulisten in Koblenz ertönt der gleiche Slogan. Rückenwind gibt den Teilnehmern der Sieg von …
Nationalisten üben in Koblenz den Schulterschluss
Tausende demonstrieren gegen Rechtspopulisten-Kongress
Koblenz - Bunte Fahnen, Transparente und die „Ode an die Freude“ haben Demonstranten dem Kongress europäischer Rechtspopulisten in Koblenz entgegengesetzt. Es kamen viel …
Tausende demonstrieren gegen Rechtspopulisten-Kongress

Kommentare