+
Mit einer Website in düsterem Design greift die AfD kurz vor der Wahl Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) direkt an.

Schwere Vorwürfe gegen die Kanzlerin

AfD bezeichnet Merkel als „Eidbrecherin“

Die AfD wirft Angela Merkel vor, ihren Amtseid verletzt zu haben. Auf einer Website beschreibt die Partei, wie die Bundeskanzlerin den Eid gebrochen hätte. 

Berlin - Mit einer Website in düsterem Design greift die AfD kurz vor der Wahl Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) direkt an. Auf der Website „Merkeldieeidbrecherin.com“, für die laut Impressum der AfD-Bundesvorstand verantwortlich ist, wird Merkel vorgeworfen, sie habe ihren Amtseid verletzt. 

Die AfD behauptet, durch Merkels „Versagen“ seien 98 Menschen von Terroristen getötet oder verletzt worden. Als Merkels „Opfer“ werden auch „fähige und verdiente Politiker“ aufgelistet, die Merkel aus dem Weg geräumt habe. Auf dieser Liste finden sich unter anderem die CDU-Politiker Wolfgang Bosbach, Roland Koch und Friedrich Merz.

Wer Bundeskanzler wird, schwört, dass er seine „Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen“ wird.

Video: Locker wie nie - Merkel jazzt auf Veranstaltung

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nordkorea wertet Trump-Worte als "Kriegserklärung"
Zuletzt wurde der Krieg der Worte zwischen US-Präsident Donald Trump und dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un immer schärfer. Inzwischen erkennt Nordkoreas …
Nordkorea wertet Trump-Worte als "Kriegserklärung"
Jamaika-Koalition steigt über Nacht in der Gunst der Deutschen
Hat die Jamaika-Koalition eine Chance? Die CSU beißt sich an der Obergrenze fest - und die Grünen wollen einen Partei-Linken verhandeln lassen. Alle News im Ticker.
Jamaika-Koalition steigt über Nacht in der Gunst der Deutschen
AfD-Plakat aufgehängt? Polizist droht Ärger
Hat ein Bundespolizist seine Kompetenzen überschritten? Im Internet kursieren Bilder, die den Mann in Arbeitskleidung beim Aufhängen eines Wahlplakats zeigen. Das könnte …
AfD-Plakat aufgehängt? Polizist droht Ärger
Kushner nutzte Privat-Email für Regierungssachen
Im Wahlkampf haben die Republikaner Hillary Clinton vorgewurfen, eine private Email-Adresse für Regierungssachen zu verwenden. Jetzt soll Jared Kushner, der …
Kushner nutzte Privat-Email für Regierungssachen

Kommentare