+
Die Zusage für eine geplante Parteiveranstaltung wurde zurückgezogen. Foto: Urs Flueeler

AfD-Chefin Petry darf nicht im Hofbräukeller auftreten

München (dpa) - Die AfD-Vorsitzende Frauke Petry darf nicht im Münchner Hofbräukeller auftreten. Laut Medienberichten will der Wirt die Rechtspopulisten nicht in seinem Haus haben. "Ich fürchte um den Ruf des Hofbräukellers und um die Sicherheit", sagte Ricky Steinberg.

"Das kann ich meinen Gästen nicht zumuten." Die Zusage für eine am 13. Mai geplante Parteiveranstaltung zog er zurück. "Rechte Gesinnung will ich hier nicht haben."

Die Absage sei vor kurzem angekommen, bestätigte der Sprecher des bayerischen AfD-Landesverbandes, Petr Bystron. Und sie sei kein Einzelfall. Er wirft CSU und SPD in München vor, Druck auf Wirte auszuüben, der AfD keine Räume zur Verfügung zu stellen. Auch Partei-Stammtische, die es seit zwei Jahren gebe, hätten inzwischen Schwierigkeiten, Räume zu finden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neues System zur besseren Gefährder-Einschätzung
München (dpa) - Die Sicherheitsbehörden führen nach einem Zeitungsbericht ein neues Computersystem ein, mit dem gefährliche Gefährder früher erkannt werden können.
Neues System zur besseren Gefährder-Einschätzung
Niedersachsen will NPD von Parteienfinanzierung ausschließen
Osnabrück - Niedersachsen will die NPD von der bundesweiten staatlichen Parteienfinanzierung ausschließen und dazu eine Bundesratsinitiative starten.
Niedersachsen will NPD von Parteienfinanzierung ausschließen
Trump radiert an "Day One" bereits Obamas Erbe aus
Washington - Day One in Washington. Donald Trump verunsichert die Welt mit seiner Antrittsrede und beginnt, Obamas Erbe auszuradieren. Währenddessen werden …
Trump radiert an "Day One" bereits Obamas Erbe aus
Prügelei im Parlament: Wollen die Türken denn mehr Macht für Erdogan?
Ankara - Prügeleien, eine verlorene Armprothese, angeblich auch ein Biss ins Abgeordnetenbein: Am Ende einer harten Auseinandersetzung hat das türkische Parlament …
Prügelei im Parlament: Wollen die Türken denn mehr Macht für Erdogan?

Kommentare