Blutat an Gesamtschule: Minderjähriger tötet Mitschüler

Blutat an Gesamtschule: Minderjähriger tötet Mitschüler
+
Bernd Lucke.

"Gespräche sind in Ordnung"

AfD: Lucke will mit Pegida keinen Schulterschluss

Berlin - Die Alternative für Deutschland (AfD) will bei ihren Kontakten mit der islamkritischen Pegida-Bewegung vorsichtig bleiben.

 „Gespräche sind völlig in Ordnung. Wenn man mit einer Bürgerbewegung redet, ist das noch lange kein Schulterschluss“, sagte der AfD-Bundesvorsitzende Bernd Lucke der Deutschen Presse-Agentur. Die Pegida-Bewegung sei ein neues Phänomen, das noch schwer einzuschätzen sei.

Nach den jüngsten Entwicklungen in Griechenland, wo ein Euro-Austritt nun wahrscheinlicher geworden ist, sieht sich Lucke bestätigt. Die Kritik an der Euro-Rettungspolitik von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) war 2013 ein Auslöser für die Gründung der AfD.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Pence: Botschaftsverlegung als Zeichen der Verbundenheit
Die Anerkennung Jerusalems als Israels Hauptstadt durch die USA hat weltweit zu Kritik geführt. Im Heiligen Land kam es zu Unruhen. Dennoch treibt die amerikanische …
Pence: Botschaftsverlegung als Zeichen der Verbundenheit
Nächste radikale Wende? Union entwirft angeblich einen Plan B - ohne SPD
Es ist schon jetzt die längste Regierungsbildung in der Geschichte der Bundesrepublik und auch eine sehr teure. Die SPD fällte einen staatstragenden Beschluss - die …
Nächste radikale Wende? Union entwirft angeblich einen Plan B - ohne SPD
Umfrage-Schock: SPD stürzt Richtung AfD ab
Nach dem knappen Ja der SPD zu Koalitionsverhandlungen mit der Union verlieren die Sozialdemokraten einer Umfrage zufolge in der Bevölkerung weiter an Zustimmung.
Umfrage-Schock: SPD stürzt Richtung AfD ab
"Shutdown" der US-Regierung beendet
Nach 69 Stunden ist der Stillstand der US-Regierung beendet. Die Demokraten haben ihren Widerstand aufgegeben, im Gegenzug wollen die Republikaner offen über die …
"Shutdown" der US-Regierung beendet

Kommentare