+
Frauke Petry will auf dem AfD-Bundesparteitag in Essen gegen ihren Rivalen Bernd Lucke kandidieren.

Bundesparteitag in Essen

AfD-Machtkampf: Petry will gegen Lucke antreten

München - Die AfD-Co-Vorsitzende Frauke Petry will auf dem Bundesparteitag in Essen gegen ihren Rivalen Bernd Lucke kandidieren. "Ich werde gegen Bernd Lucke antreten."

Das sagte sie dem „Münchner Merkur“ (Mittwochsausgabe). Die Kampfkandidatur sei nötig, weil sie und Lucke für unterschiedliche Führungsstile stünden. "Lucke steht für einen autoritären Führungsstil und den fehlenden Mut die gesamte Breite der politischen Themen in die Öffentlichkeit zu bringen", sagte Petry. Die AfD brauche aber "Mut und Integrationskraft um die unterschiedlichen Strömungen zu vereinen". Die Partei müsse nun entscheiden, welchen politischen Weg sie für die AfD vorsehe.

Auf dem Parteitag, der am 4. Juli beginnt, wählen die Mitglieder einen neuen Vorstand. Bisher wird die AfD von drei Vorsitzenden geführt, künftig soll es aber nur noch einen Bundesvorsitzenden geben. Eigentlich war vereinbart, dass Lucke den Posten übernimmt. Zuletzt war aber ein Machtkampf zwischen Lucke und Petry ausgebrochen. Mit der Wahl des neuen Parteichefs dürfte auch eine politische Richtungsentscheidung fallen. Lucke wird dem liberal-konservativen Flügel zugerechnet, Petry gilt als Führungsfigur des national-konservativen Flügels.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mutter des Hauptverdächtigen ruft Sohn zur Aufgabe auf
Der mutmaßliche Haupttäter von Barcelona ist tot. Die Polizei fahndet nach Verdächtigen. Der 17-jährige Moussa Oukabir war möglicherweise nicht der Fahrer des …
Mutter des Hauptverdächtigen ruft Sohn zur Aufgabe auf
Seehofer fordert engere Zusammenarbeit der Geheimdienste
Nach dem Terroranschlag in Barcelona fordert CSU-Chef Horst Seehofer eine engere Zusammenarbeit der Geheimdienste.
Seehofer fordert engere Zusammenarbeit der Geheimdienste
Türkei lässt Kölner Schriftsteller Akhanli festnehmen
Dogan Akhanli floh vor mehr als 25 Jahren aus der Türkei, er ist längst deutscher Staatsbürger, lebt in Köln. Nun hat die spanische Polizei den kritischen Schriftsteller …
Türkei lässt Kölner Schriftsteller Akhanli festnehmen
Tausende marschieren in Boston gegen Rassismus und Hass
Angespannte Stunden in Boston: Eine Woche nach den Zusammenstößen in Charlottesville gehen in der US-Ostküstenstadt tausende Menschen auf die Straße - Demonstranten und …
Tausende marschieren in Boston gegen Rassismus und Hass

Kommentare