Einige offene Themen

AfD-Mitglieder sollen über Entwurf zu Wahlprogramm abstimmen

Berlin - Die AfD hat den Entwurf für ihr Wahlprogramm zur Bundestagswahl im September fertiggestellt. Nun sind die Mitglieder gefragt.

Die Partei von Frauke Petry und Jörg Meuthen will ihre Mitglieder nun bis Ende Februar über die wichtigsten Themen des Programms abstimmen lassen. Die Ergebnisse der Befragung sollen in einen Leitantrag einfließen, über den auf dem Bundesparteitag im April entschieden wird.

Die Wahlkampfaussagen sollten maßgeblich für die Ausrichtung „aller öffentlichen Äußerungen der Repräsentanten der AfD sein“, erklärte der Sprecher der Bundesprogrammkommission, Albrecht Glaser, am Montag. Die AfD hatte im vergangenen Jahr ein Grundsatzprogramm verabschiedet. Zu einigen Themen gibt es allerdings bis heute noch keine abgestimmte Position. Dazu zählt unter anderem die Rentenpolitik.

Ein geheimes Papier der Alternative für Deutschland ist aufgetaucht: Enthüllt es die Wahlstrategie der AfD für die Bundestagswahl 2017?

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bundestagswahl 2017: AfD kommt wieder in Schwung
Laut einer aktuellen Umfrage zur Bundestagswahl 2017 kann die AfD wieder leicht zulegen und sogar die Grünen hinter sich lassen. Hier geht es zur Wahlprognose.
Bundestagswahl 2017: AfD kommt wieder in Schwung
„Stoßen an Grenzen“: Kommunen fordern Stopp der Flüchtlingsverteilung
Die Kommunen fordern Entlastung bei der Aufnahme von Asylbewerbern: Flüchtlinge sollen Erstaufnahmeeinrichtungen bleiben, anstatt auf Gemeinden und Städte verteilt zu …
„Stoßen an Grenzen“: Kommunen fordern Stopp der Flüchtlingsverteilung
EU-Innenkommissar: China muss mehr gegen Schleuser tun
Berlin (dpa) - EU-Innenkommissar Dimitris Avramopoulos hat von China mehr Einsatz im Kampf gegen Menschenschmuggel auf dem Mittelmeer gefordert.
EU-Innenkommissar: China muss mehr gegen Schleuser tun
Gauland: Wir sind nicht für Putins "autoritäres Regime"
Von der AfD kommt kaum Kritik an Russland. Als "Putins Liebling" will die Partei aber nicht wahrgenommen werden. Spitzenkandidat Gauland findet es normal, dass die AfD …
Gauland: Wir sind nicht für Putins "autoritäres Regime"

Kommentare