+
Björn Höcke.

Nach Brexit-Votum

AfD-Rechtsaußen Höcke fordert EU-Referendum in Deutschland

Erfurt/Berlin - Der AfD-Fraktionsvorsitzende in Thüringen, Björn Höcke, hat nach dem Brexit-Referendum eine Volksabstimmung über einen Verbleib Deutschlands in der EU gefordert.

„Mit dem Austritt aus der EU haben die Briten den Weg des kollektiven Wahnsinns verlassen und sich für Demokratie und Volkssouveränität entschieden“, erklärte Höcke, kurz bevor Mitglieder des AfD-Bundesvorstandes am Freitag in Berlin ihre Stellungnahme zum Brexit-Votum abgeben wollten. Höcke sprach von einem „Freudentag für Europa“.

dpa

Alle News zum Brexit lesen sie hier in unserem Live-Ticker

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gemeinsam aus der Not: Merkel gelobt CSU volle Unterstützung
CDU und CSU haben es schon lange nicht leicht - mit sich und mit anderen. Doch die aktuelle Not in Bayern und Berlin schweißt die ungleichen Schwestern zusammen.
Gemeinsam aus der Not: Merkel gelobt CSU volle Unterstützung
Im Nordkorea-Konflikt: Trump hofft auf russische Unterstützung
Besonders gut ist der Draht zwischen Washington und Moskau eigentlich nicht. Lässt der Konflikt mit Nordkorea die Staatschefs der beiden Großmächte zusammenrücken? …
Im Nordkorea-Konflikt: Trump hofft auf russische Unterstützung
CSU-Parteitag: Lacher nach Merkel-Witz - Kanzlerin spielt beleidigte 2015er-Pose nach
Wenn die CSU zum Parteitag lädt, ist Spektakel garantiert. 2017 stehen GroKo-Weichenstellungen, Kämpfe um Posten und Seehofers Wiederwahl auf dem Plan. Alle Infos im …
CSU-Parteitag: Lacher nach Merkel-Witz - Kanzlerin spielt beleidigte 2015er-Pose nach
„Weihnachtsferien abgesagt“: Schulz nennt einen Zeitplan für GroKo-Sondierungen
SPD und Union ringen um eine neue Bundesregierung. GroKo ja oder nein? Ist „KoKo“ vom Tisch? Immerhin hat sich die SPD nun geeinigt, sondierungen aufzunehmen. Alle News …
„Weihnachtsferien abgesagt“: Schulz nennt einen Zeitplan für GroKo-Sondierungen

Kommentare